AA

ÖFB-Team hofft auf Heimsieg

Am Samstag soll im Ernst Happel-Stadion mit einem Erfolg gegen Polen ein weiterer Grundstein für einen "goldenen Herbst" in der WM- Qualifikation für Österreichs Nationalmannschaft gelegt werden.

Am Mittwoch geht’s dann in Belfast noch gegen Nordirland. „Mein Gefühl ist gut und mein Vertrauen grenzenlos. Wir haben uns mindestens ähnlich gut wie schon gegen England vorbereitet. Mit Videostudium und unzähligen Gesprächen habe ich die Mannschaft auf den Gegner eingestimmt. Wir wollen agieren und Chancen kreieren, wenn auch das nötige Spielglück dazukommt, dann sollte uns ein Sieg gelingen”, zeigte sich Teamchef Hans Krankl zuversichtlich.

Die Entscheidung über die Aufstellung, die aber noch geheim blieb, ist gefallen. „Die Stürmerfrage ist entschieden, die Spieler werden es beim Abschlusstraining erfahren.” Gegenüber der Formation vom Sieg gegen Aserbaidschan dürfte sich wenig ändern – nun gibt es aber zusätzliche Möglichkeiten mit Jokern in Topform auf der Ersatzbank. „Das Spiel ist wichtig, aber keine Schlüsselpartie. Dazu folgen noch zu viele Matches.”

Kapitän Andreas Ivanschitz gab sich ähnlich optimistisch: „Ich bin mir sicher, dass es nicht einfach wird. Polen hat eine sehr gute Mannschaft, aber wir spielen zu Hause und sind sehr gut drauf. Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert, dazu ist ein ausverkauftes Stadion alleine schon Ansporn genug. Wir wollen die drei Punkte einfahren, um die Euphoriewelle weiter fortzusetzen. Wenn wir über die beiden Partien gegen Polen und Nordirland gut drüberkommen und zumindest vier Punkte machen, dann war es ein sehr guter Herbst.”

Österreich – Polen
Ernst Happel-Stadion, Samstag, 20:30 Uhr, SR Batista

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • ÖFB-Team hofft auf Heimsieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.