Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreichs First Lady besuchte „Silberpfad“

Bundespräsidentengattin Margit Fischer mit Bürgermeister Thomas Zudrell und Trachtenkindern aus dem Silbertal.
Bundespräsidentengattin Margit Fischer mit Bürgermeister Thomas Zudrell und Trachtenkindern aus dem Silbertal. ©Patrick Säly
Margit Fischer, ihres Zeichens Gattin des Österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer, nutzte die Amtsreise Ihres Mannes in Vorarlberg für einen Kurzbesuch am Montafoner Kristberg.

Willi Säly (GF Kristbergbahn) zeigte sich begeistert: „Es ist uns eine große Ehre Frau Fischer den Silberpfad und deren Funktion näher erläutern zu dürfen“.
 

 

Frau Fischer zeigt besonderes Interesse an Institutionen, die Wissen leicht und zugänglich vermitteln und engagiert sich bereits seit 2005 als Vorsitzende des Vereins „SienceCenter-Netzwerk“ (http://www.science-center-net.at ). Der Verein setzt sich dafür ein, daß Wissen sowie Wissenschaft auf zugängliche Art und Weise und unmittelbar erlebbar und begreifbar gemacht wird. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden durch die Angebote der über 100 Netzwerkpartner zu selbstbestimmtem Lernen, Experimentieren und Weiterdenken eingeladen.

 

Der Silberpfad, dessen Konzept im Auftrag der Kristbergbahn GmbH vom Forschungszentrum HiMAT der Universität Innsbruck vertreten durch Dr. Mario Prast gemeinsam mit Dr. Suzanne Kapelari (Mitglied des ScienceCenter-Netzwerk, Grüne Schule, Botanischer Garten Universität Innsbruck) entwickelt wurde, spiegelt genau diesen Zugang zu Wissen, Wissensvermittlung sowie der interdisziplinären Zusammenarbeit wieder.

 

Der Silberpfad läßt der individuellen Neugier von Kinder aber auch Erwachsenen genügend Raum, spricht aufgrund von interaktiven Möglichkeiten alle Sinne an und erleichtert so das Erkennen von Zusammenhängen auf spielerische Weise.

 

Familien und interessierte Gruppen erhalten auf dem 2,5 km langen Lehrpfad an zwölf Stationen einen Einblick, wie urgeschichtlicher Bergbau in den Ostalpen mit modernstem Ansatz erforscht wird. Vorgestellt werden die Forschungsdisziplinen sowie ihre Methoden und Ziele, die heute in der Bergbauforschung eingesetzt werden. Die Gestaltung des Silberlehrpfades, d. h. die Darstellung der Forschungsdisziplinen, ist aufgrund seiner innovativen Konzeption einzigartig in Europa. Am Ende des Silberpfades liegt die Agatha-Kappelle, auch Knappenkapelle genannt, die ein Erbstück des vergangenen Bergbaues am Kristberg darstellt.

 

Ergänzend zum Silberpfad bietet die Silberspielwelt direkt unterhalb des Panoramagasthofs Kristberg vor allem für Kinder die Möglichkeit, spielerisch das umzusetzen, was der Lehrpfad über die moderne Bergbauforschung vermittelt. Vergangener Bergbau kann dort mit allen Sinnen erlebt werden, indem Erz gewaschen und Stollen erkundet werden können.

 

Weitere Informationen zum Silberpfad finden Sie auf www.montafon.at und www.kristbergbahn.at.

 

 

 

Montafon Tourismus

Montafonerstr. 21
A-6780 Schruns/Austria

Tel.: +43 (0)5556 72253-52

Fax: +43 (0)5556 74856

presse@montafon.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Silbertal
  • Österreichs First Lady besuchte „Silberpfad“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen