Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ölsperre am Bilgerihafen

Getriebeöl gelangte in den  Bilgerihafen
Getriebeöl gelangte in den Bilgerihafen
Bregenz. Auf Grund eines technischen Defektes gelangte im Bereich der Bootsanlegestelle Bilgeribach Getriebeöl in den Bootshafen.
Einsatz der Feuerwehren

 

Die von anderen Bootsbesitzern alarmierte Feuerwehr forderte nach einer Erstuntersuchung den Öl -Zug Bregenz Stadt an, der in Folge der Alarmierung eine 100 Meter lange Ölsperre im Bilgeribach errichtete, um eine Verteilung des ausgetretenen Getriebeöls in den Schilfgürtel und den offenen See zu verhindern. Im Anschluss daran wurde der auf dem Wasser treibende Ölfilm mittels Bioversal bekämpft. Das Verursacherboot wurde mit Hilfe des  Feuerwehr Teleskopkrans Rüst 2 geborgen und auf einen Hänger verladen. Am Einsatz waren zudem vier Fahrzeuge der Feuerwehr Bregenz Vorkloster sowie das Einsatzboot der Feuerwehr Bregenz Stadt beteiligt. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Ölsperre am Bilgerihafen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen