Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖFB-EM-Gegner Niederlande holte 1:1 gegen Spanien

Da zappelt der Ball im spanischen Gehäuse
Da zappelt der Ball im spanischen Gehäuse ©APA (AFP)
Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft hat am Mittwochabend im Test-Schlager gegen Spanien ein 1:1-Remis erkämpft. In einer Neuauflage des WM-Finales von 2010 brachte Sergio Canales die Iberer in Amsterdam völlig verdient in Führung, Donny van de Beek (47.) gelang unmittelbar nach dem Seitenwechsel allerdings der Ausgleich. Die "Oranjes", bei der EM im kommenden Sommer Gegner von Österreich, remisierten zum dritten Mal in Folge und sind schon fünf Partien sieglos.

Mit der Ukraine blieb ein weiterer ÖFB-EM-Gegner sieglos, die Truppe von Teamchef Andrij Schwetschenko unterlag in Chorzow Gastgeber Polen mit 0:2. Krzystof Piatek (40.) und der eingewechselte Jakub Moder (63.) sorgten für die Entscheidung. Ukraines Andrej Jarmolenko vergab einen Foulelfmeter (12.). Gepfiffen hatte diesen mit Manuel Schüttengruber ein österreichischer Schiedsrichter.

Die Ukrainer verpatzten damit die Generalprobe vor dem Auswärtsduell mit Deutschland am Samstag in der Nations League. Die stark ersatzgeschwächte DFB-Auswahl setzte sich in Leipzig gegen Tschechien dank eines Treffers von Luca Waldschmidt (13.) durch. Ohne Gegentreffer blieb auch Italien mit einem 4:0 gegen Estland, wobei Premieren-Torschütze Vincenzo Grifo (14., 75./Elfmeter) doppelt traf. Beim 7:0-Kantersieg von Portugal gegen Andorra trug sich auch Cristiano Ronaldo (85.) in die Schützenliste ein.

Belgien behielt gegen die Schweiz in Leuven dank eines Doppelschlages von Michy Batshuayi (49., 71.) die Oberhand. In einem munteren Sechs-Tore-Spiel trennte sich die Türkei von Vize-Weltmeister Kroatien mit 3:3 (2:1). Cenk Tosun (Foulelfmeter/23.), Deniz Türüc (40.) und Cengiz Ünder (58.) trafen in Istanbul für die Gastgeber. Ante Budimir (32.), Mario Pasalic (53.) und Josip Brekalo (56.) sorgten für die Tore der Kroaten. Im skandinavischen Prestigeduell gewann Dänemark gegen Schweden mit 2:0.

Weltmeister Frankreich kassierte im Stade de France eine überraschende 0:2-(0:2)-Heimniederlage gegen Finnland. Innerhalb von vier Minuten machten die Länderspiel-Debütanten Marcus Forss (28.) und Onni Valakari (31.) den Sieg der Finnen perfekt. Der bis zum Schluss anstürmenden Equipe Tricolore, die allerdings nicht mit dem besten Aufgebot antrat, gelang kein Treffer mehr.

Zu Ende ging am Mittwoch die internationale Karriere von Michael Mifsud. Der 39-jährige Stürmer erzielte zum Abschied beim 3:0-Erfolg über Liechtenstein seinen 42. Länderspieltreffer, er baute damit seine Marke als Maltas Rekordtorschütze noch einmal aus.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • ÖFB-EM-Gegner Niederlande holte 1:1 gegen Spanien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen