AA

ÖBB - Wir sind sauber-Tour 2015 in Feldkirch

An den Infoständen wurden alle Fragen zum Thema „Sauberkeit am Bahnhof“ beantwortet – zudem gab es tolle Preise zu gewinnen.
An den Infoständen wurden alle Fragen zum Thema „Sauberkeit am Bahnhof“ beantwortet – zudem gab es tolle Preise zu gewinnen. ©ÖBB
Wer hält eigentlich meinen Bahnhof sauber? Die „Wir sind SAUBER! Tour 2015“ der ÖBB war am Bahnhof Feldkirch zu Gast – zahlreiche Besucher haben bei den einzelnen Stationen wie Heißer Draht, Wischi-Waschi und Shuffle-Bahn die vielen Facetten der täglichen Reinigung bei den ÖBB kennengelernt – neben viel Information gab es zudem tolle Preise zu gewinnen.
ÖBB Wir sind sauber-Tour 2015 Feldkirch


Mehrere hundert Besucher aller Altersgruppen haben heute dem Bahnhof Feldkirch einen Besuch abgestattet und den Reinigungskräften der ÖBB an insgesamt sechs Stationen über die Schulter geschaut. So konnten die Besucher beim „Heißen Draht“ Ihre Geschicklichkeit testen und eine Drahtschlinge einen Parcours entlang führen. Beim Spiel „Wischi Waschi“ wurden virtuelle Fenster am Bildschirm mit eigenem Körpereinsatz gereinigt und beim Spiel „Shuffle Bahn“ konnte man die wichtigen Details zur Mülltrennung spielerisch erlernen. Ebenfalls interessant für die Besucher war, mit welchen Methoden hartnäckige Graffitis entfernt werden. Zwei Infostände ließen für die Besucher keine Frage rund um das Thema Sauberkeit offen.

Die „Wir sind SAUBER! Tour 2015“ in ganz Österreich unterwegs
Die österreichweite Tour macht Station an neun österreichischen Bahnhöfen. In Vorarlberg machte die Tour heute von 12 bis 16 Uhr am Bahnhof Feldkirch Station. Neben Spiel & Spaß für Jung und Alt sowie viel Information, gab es auch tolle Preise zu gewinnen. Spiele, Informationsstände und Produktvorführungen vermittelten einen Einblick in die tägliche Arbeit der Österreichweit 450 Reinigungskräfte mit ihren modernen Reinigungs-Geräten. Die Besucher der „Wir sind SAUBER!“-Show waren dazu heute am Bahnhof Feldkirch eingeladen, die ÖBB Aktivitäten für mehr Sauberkeit zu überprüfen: in den Toiletten, den Wartezonen, den Geschäften und den Bahnsteigen.

Umweltfreundliche Reinigung mit Bio und High-Tech sorgt für Hochglanz
Besonders große Umweltfreundlichkeit ist den ÖBB auch beim Thema Sauberkeit wichtig: Deswegen wird die Fenster-, Wand- und Bodenreinigung ohne Chemische Helferlein durchgeführt. Ermöglicht wird dies durch Hochdruck-Reiniger mit einer Leistung von 300 bar. Druck und Wasserdampf in Kombination mit geschultem Personal ersetzen umweltbelastende Reinigungsmittel.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 466 Millionen Fahrgäste und 111,7 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2014 mit 96,7 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 39.481 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.724 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Quelle: ÖBB / René Zumtobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • ÖBB - Wir sind sauber-Tour 2015 in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen