Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖBB-Chef Kern erteilt „mehramsee“ Absage

Bahnchef Kern kündigt im VN-Interview Revolution im Nahverkehr an. Ab 2018 soll der Cityjet im Ländle fahren.
Bahnchef Kern kündigt im VN-Interview Revolution im Nahverkehr an. Ab 2018 soll der Cityjet im Ländle fahren.
Schwarzach. Mit Skepsis begegnen die ÖBB der in Vorarlberg breit diskutierten Vision eines bahnfreien Seeufers.

Bahnchef Christian Kern spricht im VN-Interview im Zusammenhang mit “mehramsee” von “ökonomisch kaum vertretbaren Investitionen”. Wichtig sei es vielmehr, bei begrenzten Mitteln in Projekte zu investieren, die den größten Nutzen haben. So sollen in den nächsten Jahren in Vorarlberg rund 340 Millionen Euro in die Bahn-Infrastruktur fließen. Kernstück der Investitionen ist der Ausbau des Terminal Wolfurt. Mit dem Land verhandeln die ÖBB zudem über die Finanzierung neuer Züge im Nahverkehr. “Sie werden neue Standards setzen”, verspricht Kern. 2018 könnte es soweit sein.

Zum ausführlichen VN-Interview mit ÖBB-Chef Christian Kern

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • ÖBB-Chef Kern erteilt „mehramsee“ Absage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen