Ochsenherde in Hörbranz entlaufen

Elf Jungochsen haben in der Nacht auf Freitag in Hörbranz ein bisschen Freiheit geschnuppert. Die Polizei musste ausrücken und trieb die Herde wieder zusammen.

Wie die Sicherheitsdirektion Vorarlberg mitteilte, meldete ein Anrainer gegen 2.00 Uhr, dass sich in der Umgebung des Richard-Sannwald-Platzes zahlreiche Ochsen tummelten. Die elf Ochsen hatten sich in kleinere Gruppen aufgeteilt und zertrampelten auch einige Blumenstöcke.

Nach mehreren Versuchen gelang es den Beamten, die Herde zusammenzuführen und auf ein nahe gelegenes Wiesenstück zu treiben. Anschließend konnte der Besitzer der Tiere ausfindig gemacht werden, der die Herde wieder in den Stall trieb.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ochsenherde in Hörbranz entlaufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen