AA

Obst- und Gartenbau

Ihren Rückblick auf das abgelaufene Jahr hielten am Samstag der Landesverband für Obstbau, Garten- und Landschaftspflege sowie der Fachverband der Baumwärter im Winzersaal.

Gleich zwei Jahreshauptversammlungen von Vorarlberger Landesverbänden fanden am vergangenen Samstag im Klauser Winzersaal statt: Am Vormittag hielten die Baumwärter ihren Rückblick auf das abgelaufene Jahr, das vor allem auch durch den Feuerbrand geprägt war: So konnte der geplante Sommerschnittkurs an Obstbäumen wegen der rasanten Zunahme der Krankheit nicht abgehalten werden. Während des Jahres wurden vor allem die Vorbereitungen für eine Baumwärterschulung getroffen. Sie konnte schließlich Mitte Dezember mit 76 Teilnehmern beginnen. Ebenso
fixiert ist der 24. Vorarlberger Obstbautag: Er wird am 17. Jänner 2004 in Rankweil zum Schwerpunktthema „Walnuss“ stattfinden.
Glücklichere Menschen
Am Nachmittag blickte dann der Obstbau-, Garten- und Landschaftspflegeverband auf das Tätigkeitsjahr 2003 zurück. Dabei kamen noch einmal das Arbeitstreffen der Obfrauen und Obmänner in Rankweil und die grundsätzlichen Überlegungen von Beatrix Hohengartner zum Thema „Leben wir um zu arbeiten oder arbeiten wir um zu leben“ zur Sprache. Der Garten sei keineswegs nicht nur als Arbeits-, sondern vor allem als Erholungsplatz zu sehen. Menschen mit Gärten, so Hohengartner, seien insgesamt die glücklicheren Menschen. Ein Dauerbrenner während des ganzen Jahres war notgedrungen das Thema Feuerbrand.
Der Landesverband zählt mit dem jüngsten reaktivierten in Röns derzeit 64 Vereine mit insgesamt 15.422 Mitgliedern. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung referierte Beatrix Hohengartner zum Jahresthema „Mein Garten – meine Freizeit“.

 

Nähere Informationen und Überblick über die Veranstaltungen in diesem Jahr unter www.ogv.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Obst- und Gartenbau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.