Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Obmannwechsel bei Ingenieurbüros

Feldkirch - Walter Pflügl ist neuer Fachgruppenobmann der Technischen Büros–Ingenieurbüros. Der bisherige langjährige Fachgruppenobmann wird in wenigen Monaten in den Ruhestand treten.

Mit Jahresende hat sich der langjährige Fachgruppenobmann der Technischen Büros – Ingenieurbüros, Karl Dobler, aus seiner Funktion verabschiedet und wird in wenigen Monaten in den Ruhestand treten. Karl Dobler setzte sich seit 1996 als Fachgruppenobmann erfolgreich für die Interessen der Vorarlberger Ingenieurbüros ein.

Für das Amt des neuen Fachgruppenobmannes konnte Walter Pflügl gewonnen werden. Der 52jährige Bregenzer absolvierte 1972 die HTL Bregenz der Fachrichtung Maschinenbau und begann im Ingenieurbüro H. Koller seine berufliche Laufbahn als Techniker des Fachgebietes TGA (Technische Gebäude Ausrüstung). Von 1983 bis 1989 war er in diesem Unternehmen in selbständiger und leitender Position, sowohl im technischen wie auch im kaufmännischen Bereich tätig.

Dem Land Vorarlberg stellt er als Prüfungskommissär des Lehrberufes „Technischer Zeichner“ seine Dienste seit dem Jahr 1987 zur Verfügung. 1987 bis 1994 war er aktives Mitglied und Bei-rat der Jungen Wirtschaft.

1989 gründete Walter Pflügl mit seinem Kompagnon das Technische Büro – Ingenieurbüro „Pflügl & Roth“ in Bregenz. Das zwischenzeitlich renommierte Büro befasst sich ausschließlich mit der TGA-Planung (Heizung, Solar, Kühlung, Sanitär, Lüftung, Klima, techn. und med. Gase, Schwimmbad- und Sprinklertechnik) im industriellen, kommunalen und privaten Bereich.

Seit 1995 ist Walter Pflügl im Ausschuss der Fachgruppe „Technische Büros – Ingenieurbüros“ engagiert und bekleidete ab 2003 das Amt des Fachgruppenobmann-Stellvertreters.

Als neuer Fachgruppenobmann wird er bemüht sein, den Berufsstand bestmöglich zu vertreten und sich der Anliegen der Fachgruppenmitglieder anzunehmen.

(Quelle: Wirtschaftskammer Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Obmannwechsel bei Ingenieurbüros
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen