Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Oben ohne" baden im Ländle: So geht die Polizei mit wilden Nacktbadern um

So geht die Polizei mit Nacktbadern um.
So geht die Polizei mit Nacktbadern um. ©Pixabay/VOL.AT
Dürfen Frauen in Vorarlberg oben ohne baden? Polizeisprecher Rainer Fitz erklärt im VOL.AT-Telefoninterview, wo es erlaubt ist und wie die Polizei mit dem Thema umgeht.

In Vorarlberg dürfen Frauen nur in gekennzeichneten offiziellen FKK-Bereichen "oben ohne" baden. Doch gibt es auch Ausnahmen? Im Sittenschutzgesetzt ist geregelt, dass das öffentliche Baden nur in üblicher Badekleidung gestattet ist. "Das heißt es darf an keinem Ort in Vorarlberg oben ohne gebadet werden außer im FKK-Gelände in Fußach", erklärt Polizeisprecher Rainer Fitz im VOL.AT-Telefoninterview. Natürlich gebe es auch in Vorarlberg Frauen, die oben ohne baden würden. "Die Zahl hat sich jedoch in den letzten Jahren deutlich reduziert", gibt Fitz zu verstehen.

Kein brennendes Thema

In öffentlichen Freibädern seien die Bademeister zuständig und würden darauf achten, dass keine Frauen oben ohne auf der Liegewiese oder im Wasser seien. Zur Zeit sieht man bei der Polizei das Oben-ohne-baden nicht als brennendes Thema, sollte es jedoch Beschwerden geben, schreitet die Polizei ein. Zuerst versuche man die Sache "gütlich zu regeln". "Erst wenn keine Einsicht der Frauen vorhanden ist, kann die Polizei Organstrafmandate in Höhe von 30 Euro verhängen oder die Person bei der Bezirkshauptmannschaft anzeigen", schildert der Polizeisprecher den Sachverhalt. Regelmäßige Kontrollen gebe es in Vorarlberg nicht, wilde Nacktbader seien derzeit aber auch kein Problem.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Oben ohne" baden im Ländle: So geht die Polizei mit wilden Nacktbadern um
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen