Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nullnummer der Feldkircher Handballdamen

Nationalspielerin Nadja Ströhle warf vier Tore und scheiterte zweimal per Siebenmeter.
Nationalspielerin Nadja Ströhle warf vier Tore und scheiterte zweimal per Siebenmeter. ©Thomas Knobel
Feldkirch - Hypo II - Impressionen

Feldkirch. Nie lag die Damenmannschaft des HC MGT BW Feldkirch im Heimspiel gegen Hypo Niederösterreich in Führung und am Ende verließ die Kühr-Truppe das Parkett in der Reichenfeldhalle mit null Punkten. Trotz der bitteren 19:22-Niederlage gegen die zweite Garnitur aus Niederösterreich hat die blutjunge BW-Mannschaft den Ligaverbleib in der höchsten Spielklasse Österreichs praktisch fix in der Tasche. Wie schon im Ländlederby gegen SSV Dornbirn/Schoren (23:23) fehlte auch diesmal den Montfortstädterinnen die Kaltschnäuzigkeit. Viermal konnte ein Überzahlspiel nicht in Tore umgemünzt werden. Zudem leistete man sich erneut den Luxus vier Siebenmeter zu vergeben und das in der entscheidenden Phase der Partie. Ein großes Zukunftsversprechen ist das blutjunge Eigenbau-Trio Linda Scheidbach, Burcu Keskin und Nadja Ströhle. Erstere war mit sechs Traumtoren auch beste Schützin und sorgt auf der linken Außenbahn immer wieder für die Gefährlichkeit. Die beiden BW-Torfrauen Piroska Bartek und Kitty Matyas sind der große Rückhalt, die zahlreichen Glanzparaden des Duos blieben diesmal aber unbelohnt. Feldkirch liegt auf dem sechsten Tabellenplatz und darf mit dem bisherigen Abschneiden durchaus zufrieden sein. Mit der Rückkehr von Legionärin Vinka Vlahovic nach ihrer schweren Verletzung in den restlichen Pflichtspielen wird die Qualität nochmals gesteigert und auch der Punktezuwachs dürfte angehoben werden.

Mehr Bilder auf feldkirch.vol.at

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Nullnummer der Feldkircher Handballdamen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen