AA

NS-Vergangenheit: Norbert Hofer gratuliert ÖVP zur Aufarbeitung

"Wir sind jetzt auch dabei."
"Wir sind jetzt auch dabei." ©APAHERBERT NEUBAUER
Die NS-Vergangenheit einiger Politiker hat bisher immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Nun gratuliert Norbert Hofer der ÖVP, für die Aufarbeitung ihrer Vergangenheit.

FPÖ-Regierungskoordinator Verkehrsminister Norbert Hofer gratulierte der ÖVP zur Aufarbeitung ihrer NS-Vergangenheit. Dass die ÖVP und die SPÖ, diese schon vor Jahren, diesen Weg gegangen seien, sei zu begrüßen. “Wir sind jetzt auch dabei”, sagte Hofer im Pressefoyer nach dem Ministerrat am Mittwoch.

Es sei wichtig, mit der eigenen Vergangenheit offen umzugehen und Fehler einzugestehen, um frei in die Zukunft gehen zu können, so Hofer, dessen FPÖ nach dem NS-Liederbuch-Skandal um den freiheitlichen Spitzenkandidaten bei der niederösterreichischen Landtagswahl, Udo Landbauer, eine Historikerkommission eingesetzt hatte, um “dunkle Flecken” in der Parteigeschichte aufzuarbeiten.

Für Irritationen sorgte zuletzt der Leiter der FP-internen “Referenzgruppe” für die Kommission, Andreas Mölzer, weil er die Historikerkommission als “taktisches Manöver” bezeichnete, um nach einer Affäre im niederösterreichischen Wahlkampf wieder aus den Schlagzeilen zu kommen.

APA/red

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • NS-Vergangenheit: Norbert Hofer gratuliert ÖVP zur Aufarbeitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen