Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NR-Wahl: Mayer erneut Spitzenkandidat der SPÖ Vorarlberg

Bregenz - Die Vorarlberger SPÖ geht erneut mit Elmar Mayer (55) als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl im Herbst.

Der aktuelle Nationalratsabgeordnete Mayer führt die Landesliste wie bereits 2006 vor der Bregenzer Stadträtin Alexandra König (36) an, informierte Parteichef Michael Ritsch am Dienstagabend in Bregenz nach einer Sitzung des erweiterten Landesparteivorstands. Die Entscheidungen seien einstimmig und in geheimer Wahl gefallen, sagte Ritsch.

Die Sozialdemokraten haben 2006 in den zwei Vorarlberger Wahlkreisen Nord und Süd kein Direktmandat erreicht, Mayer zog über die Landesliste in den Nationalrat ein. Er ist derzeit der einzige Vorarlberger Abgeordnete in den Reihen des SPÖ-Parlamentklubs. Als bestätigte Nummer eins auf der Landesliste ist ihm der Verbleib im Parlament praktisch sicher, ein zweites Mandat für die SPÖ Vorarlberg liegt realistischerweise außer Reichweite. Mayer und König führen nicht nur die Landesliste der SPÖ an, sie besetzen auch in ihren Wahlkreisen die Spitzenpositionen.

Auf das Wahlziel der Vorarlberger SPÖ angesprochen, erklärte Ritsch, “dass wir sehr zufrieden sind, wenn wir das Ergebnis vom letzten Mal erreichen”. Selbstverständlich werde man aber versuchen, besser abzuschneiden. Spitzenkandidat Werner Faymann werde das Vertrauen der Wähler zurückgewinnen müssen, “wir werden ihn dabei unterstützen”, so der Landesparteichef. 2006 hat die SPÖ in Vorarlberg 18,51 Prozent der Stimmen erreicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • NR-Wahl: Mayer erneut Spitzenkandidat der SPÖ Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen