Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Notwasserung auf dem Bodensee: Ermittlungen abgeschlossen

Altenrhein: Kleinflugzeug auf Bodensee notgelandet, keine Verletzten.
Altenrhein: Kleinflugzeug auf Bodensee notgelandet, keine Verletzten. ©VOL.AT/Hartinger
Der 43-jährige Pilot, der am Samstag mit einem Kleinflugzeug auf dem Bodensee hat notwassern müssen, hatte sich pflichtbewusst auf den Flug vorbereitet: Das hat eine am Mittwoch abgeschlossene Untersuchung der St. Galler Polizei ergeben.
Notlandung auf dem Bodensee

Der kriminaltechnische Dienst konnte in seinem Untersuchungsbereich keine Unstimmigkeiten feststellen. Das Büro für Flugunfalluntersuchungen wartet noch den summarischen Bericht ab, welcher der verantwortliche Pilot zu erstellen hat.

Keinen Personen verletzt

Die Notwasserung ist einem Absturz nicht gleich zusetzen. Da glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen, beschränken sich die Untersuchungen auf rudimentäre Abklärungen seitens der Kantonspolizei. So wurde beispielsweise untersucht, ob die Benzinvorräte für den Flug ausreichend waren. Weiter wurde vom Flugzeug auch eine Benzinprobe entnommen und sichergestellt. Gemäss jetzigen Erkenntnissen ist der Pilot seinen Pflichten für die Flugvorbereitungen nachgekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Notwasserung auf dem Bodensee: Ermittlungen abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen