AA

Norwegen: Geberkonferenz für Sudan

In der norwegischen Hauptstadt Oslo beginnt am Montag eine internationale Geberkonferenz für den Sudan. Ziel des zweitägigen Treffens ist es, Hilfsgelder für den vom Bürgerkrieg zerstörten Süden zu sammeln.

Im Jänner hatten die südsudanesische Rebellenorganisation SPLM und die Regierung in Khartum mit einem Friedensvertrag einen Schlussstrich unter den Krieg gezogen, in dem mehr als 1,5 Millionen Menschen ums Leben kamen.

Es wird erwartet, dass US-Vize-Außenminister Zoellick in Oslo Hilfen in Höhe von rund 1,4 Milliarden Euro zusagt. Schätzungen zufolge werden für die Region insgesamt acht Milliarden Dollar benötigt. Für den Sudan nimmt Vize-Präsident Taha an der Konferenz teil.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Norwegen: Geberkonferenz für Sudan
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.