Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nordkorea für Verhandlungen, nicht über Atomwaffen

Das kommunistische Nordkorea ist grundsätzlich zu Abrüstungsverhandlungen mit den USA bereit, aber seine Atomwaffen sind dabei tabu.
Anzeichen für neuen Atomtest
Wie ernst ist die Bedrohung?
"Göttliche Personenpropaganda"
Keine Entspannung in Korea-Krise

Es könne Gespräche mit Washington über Abrüstung geben, schrieb die führende nordkoreanische Zeitung “Rodong Sinmun”. An eine atomwaffenfreie koreanische Halbinsel sei aber im Traum nicht zu denken.

Lage in der Region weiter gespannt

Die USA, China und Japan forderten Nordkorea eindringlich auf, die Sechs-Parteien-Gespräche über ein Ende seines Atomprogramms wieder aufzunehmen. Nordkorea hatte die Gespräche mit den USA, China, Südkorea, Japan und Russland 2009 aufgekündigt.

Die Lage in der Region ist seit dem dritten nordkoreanischen Atomtest im Februar extrem gespannt. Angesichts der Ausweitung der UN-Sanktionen und südkoreanisch-amerikanischer Militärübungen hatte Nordkorea unter anderem den Waffenstillstandsvertrag von 1953 gekündigt und den USA einen präventiven Atomschlag angedroht. (APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nordkorea für Verhandlungen, nicht über Atomwaffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen