Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nordkorea droht mit "totalem Krieg"

Kurz vor Beginn neuer amerikanisch-südkoreanischer Militärübungen schlägt Nordkorea weiterhin kriegerische Töne an. Die gesamte Armee des Landes befinde sich bereits "auf einer Stufe des totalen Kriegs" und warte nur noch auf den Befehl, loszuschlagen.
Nordkorea kündigt Nichtangriffspakt
Des Nordens Spiel mit dem Feuer
Nordkorea droht mit Atomkrieg
Hintergrund: Machtgefüge Nordkorea
Seoul bereitet sich auf Manöver vor
UN-Sanktionen verschärft

Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag. Auch die Atomwaffen des Landes stünden einsatzbereit

Nichtangriffspakt nach 60 Jahren gekündigt

Nordkorea hatte zuletzt fast täglich vor einem Krieg gewarnt. Zugleich hatte das kommunistische Land die Annullierung des Waffenstillstandsvertrags von 1953 zur Beendigung des Korea-Kriegs angekündigt, den USA mit einem atomaren Erstschlag gedroht und erneut einen Nichtangriffspakt mit Südkorea für ungültig erklärt.

Pjöngjang reagiert damit auf die laufenden Militärmanöver der Streitkräfte der USA und Südkoreas sowie auf den wachsenden internationalen Druck wegen seines Atomwaffenprogramms.

Manöver von Südkorea und USA ab Montag

An Montag wollen Südkorea und die USA ihre jährliche mehrtägige Übung zur Kommandoschulung (“Key Resolve”) beginnen. Seit Anfang März laufen in Südkorea bereits die gemeinsamen Frühjahrsfeldübungen. Nach Angaben Südkoreas bereitet sich das nordkoreanische Militär derzeit selbst auf ein massives Manöver vor. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nordkorea droht mit "totalem Krieg"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen