Norditalien: Vergifteten Wasserflaschen

In Italien herrscht wieder Angst vor jenen Unbekannten, die giftige Flüssigkeiten wie Ammonium in Mineralwasserflaschen injizieren. Ein 29-Jähriger mußte ins Spital eingeliefert werden.

Ein 29-jähriger Arbeiter aus der norditalienischen Stadt Treviso, der sich eine Erfrischung aus einem Automaten geholt hatte, musste ins Spital eingeliefert werden, berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Nachdem der Mann die Hälfte der Flasche getrunken hatte, fühlte er ein starkes Hals- und Magenbrennen. Er schwebt nicht in Lebensgefahr, die Ärzte wollen ihn jedoch noch einige Tage beobachten.

Ein ähnlicher Fall wurde in Padua gemeldet. Reinigungsmittel war in zwei Mineralwasserflaschen entdeckt worden, die in einem Krankenhaus verkauft worden waren. Die Polizei fand heraus, dass das Mittel in die Plastikflasche eingespritzt worden war.

Die Flüssigkeit ist nach Angaben der Polizei zwar übel riechend, aber nicht giftig. Ammonium ist in mehreren Wasch- und Spülmitteln sowie in Pestiziden enthalten. Die Ermittler entdeckten an den Wasserflaschen winzige Einstichlöcher knapp unterhalb des Deckels.

Bereits 2003 waren in Italien Dutzende vergiftete Mineralwasserflaschen gefunden worden. Die Gebinde waren in Supermärkten in verschiedenen Provinzen Norditaliens verkauft worden. Mehrere Personen, die sich schlecht gefühlt hatten, nachdem sie das verunreinigte Wasser getrunken hatten, mussten ins Spital eingeliefert werden. Die Opfer klagten über Übelkeit und litten unter Brechreiz. Betroffen waren auch einige Kinder, darunter auch ein Neugeborenes.

Die Polizei vermutet hinter der Wasserverseuchung einen Psychopathen wie den so genannten Unabomber, der seit Jahren die Regionen im Nord-Osten-Italiens terrorisiert. Der Unbekannte versteckte in den vergangenen Jahren Sprengkörper in Nahrungsmittelprodukten wie Haselnusscreme und Mayonnaise oder in Filzstiften und Kerzen. Mehrere Personen wurden durch seine Aktionen teilweise schwer verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Norditalien: Vergifteten Wasserflaschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen