Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nigerias Ölarbeiter streiken

Ölarbeiter im westafrikanischen Nigeria sind aus Protest gegen anhaltende Gewalt im Nigerdelta am Mittwoch in den Streik getreten. Ausstand für drei Tage geplant.

Vor den Tankstellen bildeten sich lange Schlangen, weil Autofahrer in Folge des für drei Tage geplanten Ausstands mit Benzinmangel rechnen.

Die Gewerkschaften der Ölindustrie protestieren gegen die zahlreichen Entführungen von Ölarbeitern durch Milizen im Nigerdelta und die Gefechte zwischen den Milizen und der nigerianischen Armee. Allein im August wurden mindestens 16 ausländische Mitarbeiter der Ölindustrie entführt. Ein nigerianischer Angestellter des Ölkonzerns Shell war bei einer Schießerei zwischen Rebellen und der Armee ums Leben gekommen.

Die Gewerkschaften werfen der Regierung vor, nicht genug zu tun, um die Ursachen des Konflikts in der ölreichen Region zu bekämpfen, in der die Bevölkerung in bitterer Armut lebt. Nigeria ist der größte Ölproduzent Afrikas und ein wichtiger Lieferant für die USA.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nigerias Ölarbeiter streiken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen