Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederösterreich sucht neue Mostkönigin

Die amtierende Mostkönigin Christina Schmatz gibt im November ihren Titel weiter.
Die amtierende Mostkönigin Christina Schmatz gibt im November ihren Titel weiter. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Anfang November ist es wieder soweit, wenn Niederösterreich seine neue Mostkönigin und ihre Stellvertreterinnen sucht. In der zweijährigen "Regentschaft" zählt unter anderem eine sympathische Präsentation der Mostkultur und ihrer Anbauregion bei Veranstaltungen im ganzen Land zu den wichtigsten Aufgaben einer Mostkönigin.

Potenzielle Mostköniginnen sollten zwischen 18 und 25 Jahre jung und unverheiratet sein. Eine weitere Voraussetzung ist eine starke Verbundenheit mit dem Most – etwa durch eine dementsprechende Berufsausbildung, eine familiäre Bindung zu einem niederösterreichischen Mostbaubetrieb oder einfach nur die Liebe zum Getränk und seiner Region. Außerdem sollten die Bewerberinnen viel Wissen über die Kultur von Äpfeln, Birnen und Most mitbringen, sowie redegewandt sein.

Bewerbung als Mostkönigin noch möglich

Eine Anmeldung für die Wahl zur Mostkönigin ist noch bis 23. September beim Obstbauverband möglich. Danach erhalten alle Bewerberinnen nähere Unterlagen übermittelt, die Wahl wird dann im Oktober stattfinden. Ihren ersten Auftritt hat die frisch ernannte Mostkönigin dann bei ihrer Krönung im Rahmen der Jungmostpräsentation Anfang November.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Niederösterreich sucht neue Mostkönigin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen