Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nichtantreten von Satteins in Au: Fall für den STRUMA

©vmh
Wegen einer COVID-Ansteckungsgefahr und zu wenig Spielern traten die Oberländer im Bregenzerwald nicht an.

Der Tabellenzehnte SV Satteins trat zum Meisterschaftsspiel in der 2. Landesklasse beim Zweiten FC Au wegen zu wenig Spielern nicht an. Jetzt wird der STRUMA am Mittwoch in seiner Sitzung eine Entscheidung treffen. Allerdings wurde die ganze Familie eines Satteins-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet, der Spieler selbst jedoch nicht. Die Mannschaft SV Satteins traute sich deshalb auch nicht, zusammen mit diesem Spieler im Bregenzerwald anzutreten. Der Druck vom Arbeitgeber komme noch dazu, dass sich Arbeitnehmer im Amateurfußball mit diesem Virus anstecken und dann für eine bestimmte Zeit nicht mehr berufstätig sein können.  Nur sieben Spieler standen für die Partie in Au zur Verfügung. Für die Wälder geht es immerhin noch um den Herbstmeistertitel. Am Samstag (14.30 Uhr) kommt es zum Showdown gegen Spitzenreiter Schwarzenberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nichtantreten von Satteins in Au: Fall für den STRUMA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen