Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nicht nur auf die Gegenwart fixiert

Altacher Familienbetrieb verfolgt das Prinzip der stetigen Entwicklung.
Mehr zum Thema

ALTACH Wer sich seit über 40 Jahren mit Zeitsystemen befasst, denkt nicht nur in Sekunden. Umgelegt auf die Firma Fink Zeitsysteme bedeutet dies, dass der Geschäftserfolg nicht nur im kurzfristigen Profit, sondern in einer langfristig ausgelegten Strategie gesehen wird. Echte nachhaltige Betriebsführung nennt es Stefan Fink, der das 1975 von Vater Kurt gegründete Unternehmen in der zweiten Generation führt.

Waren es anfänglich klobige Stempeluhren sind es heute digitale Systeme, die Fink entwickelt. Längst sind auch weitere Tätigkeitsbereiche wie Fahrzeugerfassung, Registrierkassen, Fahrtenbuch oder Zutrittskontrollen dazugekommen. In der persönlichen Beratung werden optimale Lösungen ausgearbeitet. Kurz gesagt ein Rundum-Sorglos-Paket für den Kunden.

Vorreiter bei Digitalisierung

Die Module von Fink Zeiterfassung sollen Unternehmen helfen, mit der Ressource Zeit vernünftig umzugehen. Der Altacher Familienbetrieb war auch ein Vorreiter, was die Digitalisierung betrifft. „Wir haben immer das Prinzip einer steten Entwicklung verfolgt“, bringt es der Inhaber und Geschäftsführer auf den Punkt. „Lieber machen wir die einzelnen Entwicklungsschritte sorgfältig, als lautstark nach vorne zu springen.“ Eine Philosophie, die ihre Früchte trägt. Denn mittlerweile unterhält die Firma vier Standorte. Doch auch was die Mitarbeiterbindung betrifft, hat das Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt.

Es gibt viele Benefits, wie beispielsweise Förderung für Weiterbildungen, zusätzliche Pensions- und Lebensversicherung, kostenlosen Kaffee und Tee, gesunde Jause und nicht zuletzt auch familienfreundliche Arbeitszeiten. Ganz nach dem Motto: „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“ Und das wäre bei einem Spezialisten für Zeit wohl alles andere als angebracht.

 „Wir haben immer das Prinzip einer steten Entwicklung verfolgt.“ Stefan Fink,Geschäftsführer und Inhaber

Daten und Fakten:
Firmensitz
Fink Zeitsysteme GmbH, Möslestraße 21, 6842 AltachGeschäftsführer/Inhaber Stefan FinkUnternehmensgeneration 2.Gründungsjahr 1975Mitarbeiter 25Lehrlinge 0Exportmärkte Schweiz, Deutschland, Italien, Ungarn etc. Über Partner bis nach Australien, Kanada und in die USAStandorte Altach, Wattens, Maria Enzersdorf, Muhlen (CH)

Jurybegründung: Das Unternehmen bietet nichts von der Stange, sondern maßgeschneiderte, eigenentwickelte Lösungen und hat mit dem Neubau ein starkes Standortbekenntnis abgelegt. Es gilt das Prinzip der steten Entwicklung des Unternehmens.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus auf VOL.AT
  • Nicht nur auf die Gegenwart fixiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.