Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nicht ins Lokal gelassen: Kärntner tickte aus und rief "Heil Hitler!"

Parkenden Pkw mit Tritten beschädigt und Polizisten attackiert
Parkenden Pkw mit Tritten beschädigt und Polizisten attackiert ©APA
Ein 22 Jahre alter Klagenfurter ist in der Nacht auf Donnerstag völlig ausgerastet, weil ihm ein Türsteher den Zutritt zu einem Lokal in seiner Heimatstadt verweigerte. Der Arbeitslose schrie laut Polizei mehrmals "Heil Hitler!", hob die Hand zum Hitlergruß und trat heftig gegen ein Auto.

Die eingetroffenen Polizisten beschimpfte der Mann wüst, bedrohte sie mit dem Umbringen und wurde tätlich.

Mann verweigert Alkotest

Der 22-Jährige wurde festgenommen und wegen Wiederbetätigung, gefährlicher Drohung, Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs auf einen Beamten angezeigt. Ob er betrunken war, konnte nicht definitiv festgestellt werden. Der Mann verweigerte nämlich den Alkotest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Nicht ins Lokal gelassen: Kärntner tickte aus und rief "Heil Hitler!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen