AA

NHL-Playoff-Auftakt nach Maß

Thomas Vanek (Buffalo Sabres) und Thomas Pöck (New York Rangers) sind erfolgreich ins Playoff der National Hockey League (NHL) gestartet. In der NBA verloren die LA Lakers trotz 50 Punkten von Kobe Bryant.  

Österreichs NHL-Legionäre haben mit ihren Klubs einen Playoff-Auftakt nach Maß gefeiert. Während die Buffalo Sabres mit einem souveränen 4:1 gegen die New York Islanders den erwarteten Heimerfolg einfuhren, überraschten die New York Rangers mit einem 4:3-Auswärtssieg bei den Atlanta Thrashers. Pöck verbuchte mit seinem Assist zum 4:2 den ersten Playoff-Punkt seiner Karriere.

Vor ausverkauftem Haus in der HSBC-Arena in Buffalo waren Stürmer Chris Drury (32., 42.) und Verteidiger Brian Campbell (10., 57.) mit jeweils zwei Treffern Erfolgsgaranten für die Sabres. Vanek blieb bei zwei Torschüssen ohne Scorer-Punkt. Für die Islanders, die auf eine baldige Rückkehr ihres verletzten Stamm-Goalies Rick DiPietro hoffen, war der zwischenzeitliche Ausgleich durch Asham (27.) das einzige Erfolgserlebnis.

Die Rangers beendeten mit dem Auswärtserfolg in Atlanta eine lange Durststrecke: Es war der erste Playoff-Sieg für das Team aus dem “Big apple” seit zehn Jahren. Pöck verbuchte im Mitteldrittel mit einer Vorlage zum 4:2 durch Michael Nylander (37.) einen Scorer-Punkt, sorgte jedoch auch für Spannung im Finish der Partie. Nach einer Zwei-Minuten-Strafe gegen den 25-Jährigen 1:11 Minuten vor der Schlusssirene drückten die Thrashers vehement auf den Ausgleich, NY-Goalie Lundqvist erwies sich jedoch als sicherer Rückhalt.

NHL-Ergebnisse: Conference-Viertelfinale (best of seven)
Eastern Conference:
Buffalo Sabres – New York Islanders: 4:1 (Stand in Serie: 1:0)
Atlanta Thrashers – New York Rangers: 3:4 (0:1)
New Jersey Devils – Tampa Bay Lightning: 5:3 (1:0)
Western Conference:
Detroit Red Wings – Calgary Flames: 4:1 (1:0)

LA Lakers verloren trotz 50 Punkten von Bryant
Die Cleveland Cavaliers haben sich mit einem Sieg gegen die New Jersey Nets das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde der NBA gesichert. LeBron James war beim 94:76-Heimerfolg mit 35 Punkten einmal mehr der Mann des Abends für das Team aus Ohio. 50 Punkte von Kobe Bryant waren zu wenig, um den Los Angeles Lakers den Sieg im Stadtderby gegen die Clippers zu ermöglichen. Corey Maggette und Elton Brand hielten mit 39 bzw. 32 Punkten dagegen und führten ihr Team zu einem 118:110-Erfolg. Die Clippers liegen nun gleichauf mit den Golden State Warriors auf dem achten und letzten Playoff-Rang der Western Conference.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • NHL-Playoff-Auftakt nach Maß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen