Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neyer will Bürgermeister werden

Der Klubobmann der Freiheitlichen im Vorarlberger Landtag, Siegi Neyer, ist Spitzenkandidat der Schrunser Freiheitlichen für die Gemeindewahlen am 2. April.

Neyer ist seit 1985 Gemeindevertreter in Schruns und war sechs Jahre davon Mitglied des Gemeindevorstandes. Seit über sieben Jahren ist Neyer im Vorarlberg Landtag, die längste Zeit davon hat er auch die Funktion des Klubobmanns inne.

“Sollte ich zum Bürgermeister gewählt werden, würde ich dies Aufgabe abgeben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ich auch neben der Funktion des Bürgermeisters noch im Landtag als normaler Abgeordneter bleibe”, so Neyer auf Anfrage der “VN”.

Denn schließlich sei er ja derzeit der einzige Landtagsabgeordnete aus dem Montafon, Siege Stemer habe ja als Regierungsmitglied auf sein Mandat verzichtet. Neyers Wahlziele sind: Bürgermeisterwechsel in Schruns, Brechen der absoluten Mehrheit der ÖVP und deshalb auch der Zuwachs an Stimmen und Mandaten. Die FPÖ hält derzeit in Schruns sieben von insgesamt 24 Mandaten.

FPÖ Schruns und Parteifreie

1. Siegfried Neyer
2. Franz Peter Tschofen

3. Norbert Böhler

4. Peter Grauf

5. Erika Scheibenstock

6. Werner Netzer

7. Albert Trunsperger

8. Herbert Tschofen

9. Daniel Ganahl

10. Christian Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neyer will Bürgermeister werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.