AA

Neyer fordert mehrstufige Lehrerausbildung

Bregenz - Eine mehrstufige Lehrerausbildung entsprechend der langjährigen Forderung der Freiheitlichen fordert heute der Obmann des Freiheitlichen Österreichischen Lehrerverbandes, LAbg. Siegfried Neyer.

Zunächst seien für alle angehenden Lehrer ein pädagogischer Grundkurs und eine an diesen anschließende spezifische Eignungsprüfung für alle Lehramtskandidaten vorzusehen. Kurs und Prüfung können sowohl an Universitäten als auch an Pädagogischen Hochschulen absolviert werden. „Prinzipiell sollte die Lehrerausbildung nur von Menschen absolviert werden, die auch die persönlichen Voraussetzungen für einen Lehrberuf mitbringen“, so Neyer.

Anschließen daran soll eine spezifische Ausbildung für Volksschullehrer und Lehrer an Hauptschulen sowie für AHS-Unterstufe. Auch dieser Teil soll sowohl an Universitäten als auch an Pädagogischen Hochschulen absolviert werden können. Dieser Ausbildungsabschluss soll mit einem Bakkalaureat abschließen.

Für AHS- Oberstufe und BHS soll die weitere Ausbildung ausschließlich an Universitäten stattfinden und mit einem Master abschließen. „Damit wäre eine Durchlässigkeit bei der Lehrerausbildung gegeben und gleichzeitig die Qualität gesichert“, so der Obmann des Freiheitlichen Österreichischen Lehrerverbandes, LAbg Mag. Siegfried Neyer, abschließend.

Quelle: Freiheitlicher Landtagsklub Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Neyer fordert mehrstufige Lehrerausbildung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen