Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wirtschaft

  • EU sieht schnellere Erholung 2010: Österreich +1,1 Prozent

    3.11.2009 Die EU-Kommission sagt in ihrer Herbstprognose für das kommende Jahr eine etwas schnellere Wirtschaftserholung voraus als bisher erwartet. Österreichs Wirtschaft wird demnach 2010 um 1,1 Prozent und im Jahr darauf um 1,5 Prozent wachsen. Für die Eurozone geht Brüssel nun für 2010 von einem realen Plus von 0,7 und für 2011 ebenfalls von 1,5 Prozent aus. Budgetdefizite und Staatsverschuldung werden gemäß den Zahlen deutlich ausgeweitet werden.

    Kollektivvertragsumstellung könnte der Post weitere Klagen einbringen

    3.11.2009 Ein noch nicht rechtskräftiges Ersturteil gegen die Post AG im Streit um eine nicht weiterbeschäftigte Mitarbeiterin, die sich weigerte in den neuen Kollektivvertrag zu wechseln, hat bei den Post-Betriebsräten und der Belegschaft einigen Staub aufgewirbelt. Offenbar überlegen weitere Beschäftigte den Gerichtsweg, auch die Prüfung rückwirkender Klagen steht im Raum. Der Post AG könnte damit eine Klageflut der eigenen Mitarbeiter drohen.

    Royal Bank of Scotland streicht weitere 3.700 Jobs

    2.11.2009 Die britische Krisenbank Royal Bank of Scotland (RBS) streicht weitere 3.700 Jobs. Die Arbeitsplätze sollten von kommenden Mai an in Filialen in Großbritannien wegfallen, teilte die Bank Montagabend in London mit.

    Ryanair bekommt die Krise zu spüren

    2.11.2009 Europas größter Billigflieger Ryanair hat in seinem ersten Geschäftshalbjahr die Wirtschaftskrise deutlich zu spüren bekommen und geht von einem verlustreichen zweiten Halbjahr aus. Angesichts der schwierigen Lage erhöht die Fluggesellschaft den Druck auf den Flugzeugbauer Boeing und droht gar mit dem Ende der Geschäftsbeziehungen, sollte es bei bei der Bestellung neuer Maschinen keine kräftigen Preisnachlässe geben.

    Quelle Österreich ringt ums Überleben

    2.11.2009 Dem Versandhandelsriesen Quelle dürfte auch in Österreich bald die Luft ausgehen. Die Verhandlungen laufen nach wie vor auf Hochtouren, alle drei Vorstände der Linzer Quelle AG befinden sich in Deutschland und versuchen einen rettenden Investor zu finden, erzählte Betriebsratschef Felix Hinterwirth der APA. Bis heute, Montag, ist aber noch immer kein Geldgeber in Sicht. Eine richtungsweisende Entscheidung soll Branchenkennern zufolge morgen im Laufe des Tages fallen. Davon betroffen sind rund 1.100 Mitarbeiter.

    Industrie in Euro-Zone wächst erstmals seit Mai 2008

    2.11.2009 Die Industrie in der Euro-Zone hat im Oktober erstmals seit 17 Monaten ihre Geschäfte gesteigert. Ein stärkerer Auftragseingang verhalf der Produktion zu Zuwächsen, wie die Marktforscher von Markit zu ihrer Umfrage unter etwa 3.000 Unternehmen mitteilten, die am Montag veröffentlicht wurde. "Die Geschäftsbedingungen in der Industrie der Euro-Zone haben sich zum ersten Mal seit Mai vergangenen Jahres verbessert", sagte Markit-Experte Chris Williamson. Allerdings geht die Schere zwischen den einzelnen Ländern der Euro-Zone immer weiter auf.

    Ausverkauf zwingt Quelle-Server in die Knie

    1.11.2009 Der Andrang zahlloser Schnäppchenjäger auf den Ausverkauf bei Quelle hat die Server des insolventen Unternehmens zum Erliegen gebracht. Für Frühaufsteher gab es kurz nach Beginn der Verkaufsaktion um 6.00 Uhr kein Durchkommen im Internet.

    Windows 7 schlägt bei Marktstart Vista um Längen

    30.10.2009 Das neue Betriebssystem Windows 7 wird nach Microsoft-Angaben wenige Tage nach Marktstart deutlich besser angenommen als der Vorgänger Vista. Der Konzern habe zehnmal mehr Software-Pakete ausgeliefert als ursprünglich geplant, sagte Microsoft-Manager Oliver Kaltner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. "Allein an den ersten zwei Tagen nach Verkaufsstart wurde Windows 7 in Deutschland fünfmal so oft verkauft wie damals Vista." Bis heute seien bereits 60 Prozent der ausgelieferten Ware verkauft. Zahlen zu Österreich wurden auf APA-Anfrage nicht genannt.

    Mega-Milliardengeschäft mit Wohnungen in Manhattan vor dem Aus

    30.10.2009 Es war das teuerste Immobiliengeschäft in der Geschichte der USA. Satte 5,4 Mrd. Dollar (3,65 Mrd. Euro) blätterte ein Konsortium um die New Yorker Unternehmen Tishman Speyer und BlackRock 2006, zum Höhepunkt der Immobilienblase, für einen riesigen Wohnhauskomplex in Manhattan hin, der als Stuyvesant Town und Peter Cooper Village bekannt ist.

    Industriebetriebe nahmen 2009 um ein Viertel weniger Lehrlinge auf

    30.10.2009 Salzburg - Die Industrie stellt immer weniger Lehrlinge an. In Salzburg sind bis Ende September um 27 Prozent weniger Lehrlinge als im Vorjahr in Industriebetrieben eingestellt worden.

    Neue Zahlungsverkehrsregeln bringen schneller Zinsen

    30.10.2009 Ab Anfang November soll es im Zahlungsverkehr und bei den damit zusammenhängenden Zahlungsdienstleistungen für die Konsumenten zu einigen Verbesserungen kommen. Neu ist vor allem, dass die sogenannte "Wertstellung" von Geldbeträgen auf dem Girokonto bereits am Tag der Überweisung erfolgen muss. Das schreibt das mit 1. November in Kraft tretende Zahlungsdienstegesetz (ZaDiG) vor.

    Milliarden-Kapitalerhöhung bei Erste Group

    29.10.2009 In der börsenotierten Erste Group ist am Donnerstagabend der Startschuss für die erwartete Milliarden-Kapitalerhöhung gefallen. Die Bank holt sich von der Börse und bestehenden Aktionären das zur Kapitalstärkung nötige Geld. Damit verzichtet die Bank darauf, beim Staat für eine schon vereinbarte Tranche von Hybridkapital (1 Mrd. Euro) anzuklopfen. Statt dessen werden junge Aktien verkauft.

    Ein Mini-Madoff aus Aschaffenburg?

    29.10.2009 Helmut K. hat Psychologie studiert und beim Thema Manipulation möglicherweise besonders aufgepasst. Der 50-Jährige, der in Aschaffenburg zu Hause ist, soll laut Vorwürfen der Staatsanwaltschaft Top-Adressen der Finanzwelt wie die britische Barclays Bank und die französische BNP Paribas an der Nase herumgeführt haben.

    ÖGB-Vorstand genehmigt vorsorglich Kampfmaßnahmen

    29.10.2009 Der ÖGB-Bundesvorstand hat am Donnerstag den Gewerkschaften der Metaller und der Privatangestellten vorsorglich Kampfmaßnahmen genehmigt. Mit diesem Vorratsbeschluss auf Antrag dieser beiden Gewerkschaften könnten sowohl die Metaller als auch die Handelsangestellten ab sofort Kampfmaßnahmen ergreifen, wenn sie dies im Zuge der laufenden Kollektivvertragsverhandlungen für nötig erachten sollten.

    Ex-Meinl-Gutachter will rund 728.000 Euro Honorar

    29.10.2009 Der ehemalige Meinl-Gutachter Thomas Havranek hat der Staatsanwaltschaft ein Gesamthonorar von 727.920,18 Euro (brutto) für seine Tätigkeit in Rechnung gestellt. Das berichtet das Magazin "News". Bevor Havranek Anfang Juli wegen Befangenheit von der Causa abgezogen wurde, habe er gemeinsam mit seinen Hilfskräften 4.886 Stunden Arbeit in das Meinl-Gutachten gesteckt.

    6.920 Saisonniers für Wintertourismus

    29.10.2009 Den heimischen Touristikern stehen für die Wintersaison 2009/2010 insgesamt 6.920 Personen aus Drittstaaten zur Verfügung. Das sind um 1.200 weniger als in der Vorjahressaison - seit dem Jahr 2000 ist dies das geringste Kontingent an Saisonarbeitsplätzen, hieß es aus dem Sozialministerium zur APA. Diese Zahl ist das Ergebnis von Sozialpartnerverhandlungen, der Entwurf geht nun in Begutachtung.

    Auswahl der Forschungskompetenzzentren komplett

    29.10.2009 Die Entscheidung über die Forschungskompetenzzentren in Österreich unter dem vom Infrastruktur- und Wirtschaftsministerium initiierten Programm "COMET" ist gefallen. Anzahl und Standorte der neuen Institute sind damit festgelegt: Künftig wird an fünf sogenannten K2-Zentren Spitzenforschung betrieben, teilte Infrastrukturministerin Bures in Wien mit.

    US-Wirtschaft erstmals seit einem Jahr gewachsen

    29.10.2009 Nach einem Jahr in der Rezession ist die US-Wirtschaft erstmals wieder gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der größten Wirtschaftsnation der Welt legte im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent zu, wie das US-Handelsministerium in Washington unter Berufung auf eine erste Schätzung mitteilte. Zuvor war die US-Wirtschaft in vier Quartalen nacheinander geschrumpft.

    40 Prozent der Kinofilme illegal online verfügbar

    29.10.2009 Die Kampagne gegen Raubkopierer zeigt erste Erfolge - trotzdem sind aber noch immer 40 Prozent aller Kinofilme illegal im Internet verfügbar. Das geht aus einer am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Untersuchung der Kampagne "Respect Copyrights" hervor. Grundlage der Untersuchung waren alle 465 Kinofilme, die von Anfang Oktober 2008 bis Ende September 2009 in den deutschen Kinos gestartet sind. 2007 waren noch 54 Prozent der Filme als Raubkopie erhältlich.

    Jeder dritte Österreicher kennt Mikrokredite

    29.10.2009 "Mikrokredite", die in Entwicklungsländern an Menschen zum Aufbau von Kleinbetrieben vergeben werden, sind jedem dritten Österreicher bekannt, bei Höhergebildeten sogar der Hälfte. Laut einer Umfrage der Karmasin Motivforschung wäre fast jeder Zweite bereit, mit einer Geldanlage solche Ausleihungen zur Finanzierung einfachster Betriebsmittel zu unterstützen.

    GPA lehnt weitere Förderung für Pensionskassen ab

    29.10.2009 Ein klares Nein zu den Forderungen nach Steuererleichterungen für Pensionskassen kommt von der GPA-djp: "So lange die Pensionskassen für die von ihnen produzierten Veranlagungsergebnisse keinerlei Mitverantwortung tragen, und es nicht einmal eine Garantie der eingezahlten Beiträge gibt, kann man niemandem den Einstieg in dieses System empfehlen", so GPA-djp-Vorsitzender Katzian.

    Schuldzuweisungen bei Skylink-Kostenüberschreitung

    29.10.2009 Der frühere Flughafen-Vorstand Christian Domany will nicht alleine für die Kostenüberschreitungen beim neuen Terminal Skylink verantwortlich sein. Vorstandssprecher Herbert Kaufmann sei über die Kostenentwicklung informiert gewesen, sagte er der Tageszeitung "Österreich". "Bis 2005 hatte Herbert Kaufmann einen höheren, dann hatten wir den gleichen Informationsstand" wird Domany zitiert.

    Sparzinsen stark gesunken, AK warnt vor Zinsfalle

    29.10.2009 Die Sparzinsen sind innerhalb eines Jahres stark gesunken: Bekam ein Konsument im Oktober 2008 noch durchschnittlich 4,93 Prozent für ein auf ein Jahr gebundenes Kapitalsparbuch, so sind es jetzt nur mehr 1,5 Prozent, geht aus dem Sparzinsentest der Arbeiterkammer (AK) bei 30 Filial- und Online-Banken hervor. Gewarnt wird vor der "Vorschusszinsen-Falle" bei Sparbüchern mit Bindungsfrist.

    Quelle-Ausverkauf in Deutschland im November

    29.10.2009 Beim deutschen Versandhausriesen Quelle soll Anfang November der Ausverkauf starten. Rund 18 Millionen Artikel stünden dann vor allem über die Internetseite des insolventen Versandhauses zum Verkauf, teilte Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg am Donnerstag mit. Bundesweit würden dafür noch 4.300 Mitarbeiter gebraucht.

    Nowotny warnt vor zu früher Konsolidierung

    29.10.2009 Die Wirtschaftskrise Anfang der 1930er Jahre und die Krise 2008 seien beide vom Finanzsystem ausgegangen, die Politik habe aber völlig anders reagiert, so der Tenor bei einer ÖGB-Podiumsdiskussion zu 80 Jahre "Schwarzer Freitag" am Mittwochabend in Wien. Notenbankchef Nowotny warnte davor, zu früh mit einer Budgetkonsolidierung zu beginnen.

    VW mit überraschend hohem operativen Gewinneinbruch

    29.10.2009 Der deutsche Autobauer Volkswagen hat im dritten Quartal einen stärker als erwarteten operativen Gewinnrückgang verbucht. Bei einem um 10 Prozent auf 25,9 Mrd. Euro geschrumpften Konzernumsatz sei das operative Ergebnis von Juli bis September um 81 Prozent auf 278 Mio. Euro eingebrochen, teilte der Wolfsburger Konzern am Donnerstag mit.

    Zwist bei Vorarlberger Seilbahnbauer Doppelmayr

    29.10.2009 Der Zwist beim Vorarlberger Seilbahnhersteller Doppelmayr Holding AG dauert offenbar an. Der 86-jährige Seniorchef und Aktionär Artur Doppelmayr will dem Finanzvorstand des Unternehmens, Hanno Ulmer, das Vertrauen entziehen und Aufsichtsratsmitglied Günter Tik abberufen lassen. Laut Amtsblatt der "Wiener Zeitung" wurde Tagesordnung der Hauptversammlung entsprechend geändert.

    AUA verlor in dritten Quartal 75,7 Mio. Euro

    29.10.2009 Die Austrian Airlines haben im dritten Quartal 2009 einen Periodenverlust von 75,7 Mio. Euro eingeflogen. Im Vorjahresquartal hatte das Minus 16,4 Mio. Euro betragen. In den ersten neun Monaten 2009 hat der Carrier, der seit zwei Monaten der Lufthansa gehört, damit 242,3 Mio. Euro Verlust gemacht - nach 65,1 Mio. Euro Verlust in den ersten neun Monaten 2008.

    Quelle baut in Deutschland 2.000 Jobs ab

    28.10.2009 Mehr als 2.000 Quelle-Beschäftigte sollen Anfang November in Deutschland in die Arbeitslosigkeit geschickt werden. Dies berichtete Verdi-Handelsexperte Johann Rösch am Mittwoch nach einem Treffen mit der Insolvenzverwaltung. Etwa 1.240 von ihnen kämen direkt von Quelle, die übrigen aus den angeschlossen Servicegesellschaften.

    Selbstständige und Freiberufler reduzieren Altersvorsorge

    27.09.2011 Selbstständige und Freiberufler müssen ihre Altersvorsorge vorwiegend selbst in die Hand nehmen, aber nur die wenigsten tun es. Ein Großteil dieser Berufsgruppe fühlt sich darüberhinaus bei Fragen zur Altersvorsorge schlecht bis gar nicht informiert.

    Volvo vor der Übernahme durch China-Konzern Geely

    28.10.2009 Die schwedische Traditionsmarke Volvo wird wahrscheinlich an einen chinesischen Autobauer verkauft. Darauf deuteten am Mittwoch Erklärungen sowohl des bisherigen Volvo-Eigners Ford in den USA wie auch die Reaktion des chinesischen Autokonzerns Geely hin. Ford stufte Geely nach dem offiziell aus China eingegangenen Kaufangebot als "bevorzugten Bieter" ein.

    EU-Kommission nimmt Lebensmittelpreise unter Lupe

    28.10.2009 Die EU-Kommission will künftig die Preise stärker unter die Lupe nehmen, die Verbraucher in Europas Supermärkten für ihre Lebensmittel zahlen. Während Rohstoffe aus der Landwirtschaft zuletzt deutlich günstiger geworden seien, lägen die Lebensmittelpreise weiter auf einem hohen Niveau, erklärte die Brüsseler Behörde am Mittwoch. Notwendig sei mehr Transparenz "vom Bauernhof bis auf den Teller".

    Versace streicht ein Viertel seiner Jobs

    28.10.2009 Die italienische Modegruppe Versace wird ein Viertel ihrer Stellen streichen. Im Rahmen eines Umstrukturierungsplans werden auf internationaler Ebene 350 Jobs wegrationalisiert, geht aus einer Presseaussendung des Unternehmens von Mittwoch hervor. Mit diesen Maßnahmen will Versace den Angaben zufolge die Effizienz erhöhen und 2011 wieder in die Gewinnzone gelangen.

    Heineken spart und steckt Gewinne höher

    28.10.2009 Der niederländische Brauereiriese Heineken stemmt sich mit einem Sparprogramm und höheren Preisen gegen die rezessionsbedingt weltweite Bier-Absatzkrise. Für 2009 schraubte der Konzern am Mittwoch zur Präsentation der Neunmonatszahlen sein Gewinnziel für das Gesamtjahr 2009 nach oben.

    Quelle-Insolvenzverwalter kassiert 15 Millionen Euro

    28.10.2009 Das Millionengehalt des Arcandor-Insolvenzverwalters Klaus Hubert Görg wird zum Politikum. CDU-Wirtschaftsfachmann Laurenz Meyer fordert in der "Bild"-Zeitung eine grundsätzliche Änderung des Insolvenzrechts: "Der Gesetzgeber ist gefordert, die Anreizsysteme im Bereich der Konkursverwalter neu zu ordnen. Der Erhalt von Arbeitsplätzen muss bei der Festsetzung der Vergütung eine entscheidende Rolle spielen." Andernfalls droht laut Meyer "der Berufsstand des Insolvenzverwalters endgültig in Misskredit zu geraten".

    Reichsten gehört mehr als Hälfte des Geldvermögens

    28.10.2009 Laut Statistik sitzt in Österreich jeder Haushalt auf einem Geldvermögen von 70.000 Euro. Dieser Durchschnittswert ist aber nur für die Statistiker relevant, für den überwiegenden Teil der Menschen im Land aber nicht. Denn tatsächlich sind die Geldvermögen höchst ungleich verteilt, wie die Berechnungen zeigen, die am Mittwoch Bank Austria-Privatkundenvorstand Rainer Hauser vorlegte.

    Obama will Banken unter staatliche Kontrolle

    28.10.2009 US-Präsident Obama zieht Konsequenzen aus der Finanzkrise und will Wall-Street-Banken unter staatliche Kontrolle zwingen. Hierzu will er einem Gesetzentwurf zufolge einen Ausschuss aus der Taufe heben. Hält dieser ein Institut für eine Gefahr für das Finanzsystem, können die Behörden es in Zukunft umbauen oder sogar abwickeln und dabei Manager feuern, Gehälter kappen und Übernahmen blockieren.

    Spar forciert laktose- und glutenfreie Lebensmittel

    28.10.2009 Die Handelskette Spar erweitert ihre Produktpalette für Kunden, die Laktose und Gluten schlecht vertragen. Das Produktsegment gilt als Wachstumsmarkt. Der Absatz von laktosefreier Milch, die der Konzern bereits im Sortiment hat, sei 2008 um 25 Prozent gestiegen, hieß es heute, Mittwoch, bei einer Pressekonferenz in Wien. Das Angebot wird nun auf 42 laktose- und glutenfreie Artikel aufgestockt. Die Produkte werden den Angaben zufolge auch in Slowenien, Ungarn und Tschechien angeboten.

    Grasser sieht Vorwürfe als "politisch motiviert"

    28.10.2009 Ex-Finanzminister Grasser, gegen den die Staatsanwaltschaft in der Buwog-Affäre wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch und Geheimnisverrat ermittelt, sieht sich als Opfer einer Rufmordkampagne. "Das ist, anders kann ich es mir nicht erklären, ein politisch motivierter Racheakt beziehungsweise ein politisch versuchter Rufmord an mir", sagte Grasser in einem Interview mit der Illustrierten "Bunte".

    Kurzarbeit für über 3.000 steirische Magna-Mitarbeiter verlängert

    28.10.2009 Die Kurzarbeit für über 3.000 Mitarbeiter bei Magna-Steyr in Graz und Magna Heavy Stamping in Albersdorf, die Ende Oktober ausgelaufen wäre, wird voraussichtlich um weitere sechs Monate verlängert. Ein diesbezügliches Ansuchen wurde laut Magna-Steyr Arbeitsbetriebsrat vom Mittwoch im Einvernehmen beim AMS eingebracht.

    Hilti investiert 33 Millionen

    28.10.2009 Thüringen - Rund 18.000 Quadratmeter modernste Infrastruktur mit Produktionshalle, Hochregal- und Kleinteilelager bieten Hilti-Thüringen neue Entfaltungsmöglichkeiten. Dazu wurden vom Konzern 33,1 Millionen Euro aufgewendet.

    Obama will Stromnetz der USA modernisieren

    27.10.2009 Die US-Regierung will 3,4 Milliarden Dollar (rund 2,3 Milliarden Euro) für die Modernisierung des Elektrizitätsnetzes im Land ausgeben. Das gab Präsident Obama am Dienstag bei einem Besuch in Florida bekannt. Die Mittel kommen demnach aus dem 787-Milliarden-Dollar schweren Konjunkturprogramm, das im Februar verabschiedet worden war.

    Österreich ist das Pensionistenparadies Nummer 1

    27.10.2009 Diese Empfehlung wird wohl für leuchtende Augen bei österreichischen Tourismuswerbern sorgen: Das für seine Rankings bekannte US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" legt nämlich Senioren, die nach einer Traumdestination für ihren Lebensabend suchen, ausgerechnet Österreich ans Herz.

    WienTourismus zeichnet High Life Reisen aus

    27.10.2009 Für seine besonderen Verdienste erhielt der Geschäftsführer von High Life Reisen, Michael Nachbaur, von WienTourismus die Goldene Johann-Strauß-Medaille verliehen. Der Reiseveranstalter mit Sitz in Götzis (Vorarlberg) brachte seit 1998 mehr als 30.000 Gäste aus dem Bodenseeraum nach Wien.

    Quelle Österreich kämpft ums Überleben

    27.10.2009 Auch die Auslandstöchter des zusammengebrochenen deutschen Versandhauses Quelle drohen zu kollabieren, zumeist wird laut deutschen Medien nur noch eine von drei Bestellungen ausgeliefert. "Bei uns ist das nicht so", hieß es dazu zur Beruhigung aus der Quelle-Österreich-Zentrale in Linz. Hier hoffen die mehr als 1.000 Mitarbeiter auf einen rettenden Investor.