Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Politik

  • Homs ist mittlerweile eine Geisterstadt

    Nervenkrieg um Rebellen-Abzug aus Homs zu Ende

    9.05.2014 Die letzten syrischen Rebellen haben die belagerte Altstadt von Homs verlassen. Erstmals seit mehr als zwei Jahren übernahm die Armee von Machthaber Assad am Freitag die Kontrolle über Homs. Spezialisten der Streitkräfte begannen damit, die Gegend zu sichern und Bomben zu entschärfen. Gleichzeitig kehrten Hunderte Zivilisten in das weitgehend zerstörte Stadtzentrum zurück.
    Prunkvolles Ambiente

    Rathaus in Sarajevo nach 22 Jahren wieder eröffnet

    9.05.2014 Das einst kriegszerstörte alte Rathaus von Sarajevo ("Vijecnica") ist nach 22 Jahren wieder eröffnet worden. Bürgermeister Ivo Komsic empfing dazu am Freitag rund 300 Politiker und Honoratioren, darunter den Hohen Repräsentanten der Internationalen Gemeinschaft in Bosnien-Herzegowina, Valentin Inzko.
    Der ÖVP-Klubobmann will neue Verhandlungen

    Schulverwaltung - Lopatka fordert Verländerung

    9.05.2014 Die ÖVP erhöht ihren Druck in der Debatte um die Schulverwaltung. Klubobmann Reinhold Lopatka fordert im "Standard" von Bundeskanzler Faymann (SPÖ) entsprechende Verhandlungen mit den Bundesländern. "Ich bin dafür, dass einer für den gesamten Schulbereich verantwortlich ist, von der Infrastruktur bis zum Personal. Das sollen die Länder sein", sagt er.
    Abstimmungen auch zu Fachausbildung für Hausärzte sowie Verbot von "Kinderberufen" für Pädophile.

    Schweizer entscheiden über Mindestlohn und Kampfjets

    9.05.2014 Wollen wir uns einen der höchsten gesetzlichen Mindestlöhne der Welt leisten? Sollen wir zudem Milliarden für neue Kampfflugzeuge ausgeben? Muss pädophilen Straftätern lebenslang jegliche Tätigkeit mit Kindern verboten werden? Und braucht das Land überall eigens ausgebildete Fachärzte für Hausmedizin? Das entscheiden die Schweizer am Sonntag in einer Woche (18. Mai) an der Urne.
    Papst hielt Rede vor UNO-Vertretern

    Papst rief UNO zu Kampf gegen Armut auf

    9.05.2014 Papst Franziskus hat die Vereinten Nationen zu einem entschiedenen Kampf gegen Armut und Hunger aufgerufen. "Ein wichtiger Teil der Menschheit ist weiterhin ausgeschlossen von den Wohltaten des Fortschritts", sagte der Papst am Freitag laut Kathpress in einer Rede vor UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon und den Leitern der UNO-Behörden im Vatikan.
    Merkel will nicht automatisch EU-Spitzenkandidaten

    Konflikt um Berufung von EU-Kommissionspräsident

    9.05.2014 Der Konflikt, ob der künftige EU-Kommissionschef aus dem Kreis der Spitzenkandidaten berufen werden muss, spitzt sich zu. Die deutsche Kanzlerin Merkel beharrte am Freitag darauf, nicht automatisch den Spitzenkandidaten der siegreichen Partei zu nominieren. Der sozialdemokratische Spitzenkandidat Schulz warnte vor einem "Anschlag auf die europäische Demokratie".
    Moser will wesentliches EU-Thema plakativ abbilden

    Grüne Moser verteidigt Strasser-Plakate zu EU-Wahl

    9.05.2014 Die Grüne Abgeordnete Gabriela Moser verteidigt die umstrittenen Wahlkampfplakate mit dem früheren ÖVP-Politiker Ernst Strasser. Die Sujets zeigen den in der Lobbyistenaffäre nicht rechtskräftig verurteilten Strasser mit dem Slogan "Menschen sind wichtiger als Lobbys". Für Moser geht es dabei darum, ein wesentliches EU-Thema plakativ abzubilden.

    Hoher NÖ Beamter in Kirchenlieder-Affäre versetzt

    9.05.2014 Ein hoher niederösterreichischer Beamter, der sich gegen eine religiöse Diskriminierung nichtkatholischer Schüler in einer Volksschule im Bezirk Tulln geäußert hatte, ist am Freitag nach einem Gespräch mit Landesschulratspräsident Hermann Helm versetzt worden. "Er wurde der Abteilung Schule des Amtes der NÖ Landesregierung mit sofortiger Wirkung zugeteilt", so Helm auf APA-Anfrage.
    Nach Angaben der Separatisten hätten die Sicherheitskräfte das Feuer eröffnet. Im Bild ukrainische Soldaten in Mariupol am Donnerstag.

    Ukraine-Krise: Zusammenstöße und Tote in Mariupol - Putin auf der Krim

    9.05.2014 In der südostukrainischen Großstadt Mariupol ist es zu schweren Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und prorussischen Kräften gekommen. Unbestätigten Medienberichten nach gab es Tote. -  Russlands Präsident ist für die Feierlichkeiten zum 9. Mai auf der Krim gelandet.
    Ausstellung in der Nationalbibliothek

    Spindelegger und Kurz trafen Schüler zum Europatag

    9.05.2014 Vizekanzler Spindelegger und Außenminister Kurz haben am Freitag gemeinsam mit Schülern die Ausstellung "An Meine Völker! Der Erste Weltkrieg 1914-1918" in der Nationalbibliothek besucht. Die Erinnerung an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren solle mahnen, dass Friede keine Selbstverständlichkeit sei, lautete ihre Botschaft.
    Mehr gut ausgebildetes Personal gesucht

    Hilfsorganisationen fordern Pflege-Ausbau

    9.05.2014 Anlässlich des internationalen Tags der Pflege am Montag fordern Österreichs größte Hilfsorganisationen einen Ausbau der Pflegeangebote. Als Grund nannten Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund am Freitag die steigende Zahl an betreuungsbedürftigen Menschen. Laut Rotem Kreuz werden in Österreich bis 2025 rund 22.500 zusätzliche Vollzeitkräfte im Pflegesektor benötigt.
    Panne bei Zentralmatura in Wien.

    Zentralmatura: Panne bei Mathe-Matura an Wiener AHS

    9.05.2014 Die an 48 Schulen laufende Zentralmatura in Mathematik musste am Freitag an fünf Wiener AHS kurz unterbrochen werden.
    Moskau feiert Sieg im Zweiten Weltkrieg mit großer Militärparade.

    Moskau feierte Sieg im Zweiten Weltkrieg

    9.05.2014 Inmitten des Konflikts in der Ukraine hat Russland am Freitag mit der traditionellen Militärparade auf dem Roten Platz den Sieg über Nazi-Deutschland gefeiert. Präsident Wladimir Putin würdigte bei der Parade den russischen Patriotismus und betonte die Wichtigkeit, die nationalen Interessen zu verteidigen.
    Berlusconi ist laut eigener Aussage "zu niederen Arbeiten bereit".

    Berlusconi zum Sozialdienst im Seniorenheim

    9.05.2014 Der wegen Steuerbetrugs verurteilte frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi beginnt am Freitag den Sozialdienst zur Ableistung seiner Haftstrafe.
    Aung San Suu Kyi will nach Wien kommen.

    Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi will nach Wien kommen

    9.05.2014 Myanmars Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi will nach Wien kommen. Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) hat sie im Rahmen einer Wirtschaftsreise in Rangun nach Österreich eingeladen. Die Oppositionsführerin, die rund 15 Jahre unter Hausarrest stand, hat die Einladung angenommen.
    Viel Übereinstimmung bei den beiden Kandidaten

    Juncker und Schulz gegen rasche EU-Erweiterung

    8.05.2014 Der Spitzenkandidat der Konservativen für die Europawahl, Jean-Claude Juncker, und sein sozialdemokratischer Konkurrent Martin Schulz, haben sich zu einem ersten Duell im Fernsehen getroffen. Weitgehend Einigkeit zeigten die beiden Politiker am Donnerstagabend während der von ORF und ZDF übertragenen Debatte in der Außenpolitik; unterschiedlicher Meinung waren sie etwa im Bereich Steuern.
    Putin nahm die Einladung aus Frankreich an

    Putin nimmt an D-Day-Gedenken in Frankreich teil

    8.05.2014 Ungeachtet der Ukraine-Krise wird Russlands Präsident Putin an der D-Day-Gedenkfeier am 6. Juni in der Normandie teilnehmen. Dies verkündete der russische Botschafter in Paris, Alexander Orlow, am Donnerstag. Zum Gedenken an die Landung der Alliierten in der Normandie vor 70 Jahren werden auch US-Präsident Obama und Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel in Frankreich erwartet.
    8. Mai - Regierungsgedenken: EU richtige Konsequenz nach Holocaust

    Gedenkveranstaltung am 8. Mai: EU richtige Konsequenz nach Holocaust

    8.05.2014 Mit zahlreichen Gedenkfeierlichkeiten wurde am 8. Mai 2014 in Wien dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 69 Jahren gedacht. Das gemeinsame Europa war die richtige Reaktion auf das Unrechtsregime der Nationalsozialisten und den Holocaust, meinte die Politik.
    "Dummheit" - Schulleitung erhielt Morddrohungen.

    US-Schule wollte "Echtheit des Holocaust" prüfen

    8.05.2014 Eine umstrittene Aufgabe für Achtklässer zur "Echtheit des Holocaust" hat einer Schule in Kalifornien scharfe Kritik eingebracht. In einer Forschungsaufgabe sollten die Schüler argumentieren, ob der Holocaust "ein tatsächliches Ereignis der Geschichte war oder lediglich ein politisches Komplott, um öffentliche Emotionen zu beeinflussen und reich zu werden".

    EU-Wahl: "Europa anders" wirbt mit totem Bruno Kreisky

    8.05.2014 Der Name verpflichtet wohl, also macht die Partei rund um Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser auch anders Werbung: "Europa anders" will der SPÖ Stimmen abjagen, dazu holt man sich jetzt (unfreiwillige) Unterstützung von einer Ikone der Sozialdemokraten: Bruno Kreisky.
    Die Feiern zum 1. Mai verliefen friedlich in Charkiw.

    "Charkiw ist nicht Russland" - Kampf um Einheit der Ukraine

    8.05.2014 Erst ein Anschlag auf den Bürgermeister, nun Angst vor Provokationen prorussischer Separatisten während der Siegesparade - in der zweitgrößten ukrainischen Stadt Charkiw (Charkow) geht die Angst um. Sogar der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk scheut beim Besuch den Kontakt mit den Einwohnern.
    Gedenken in der Krypta am Heldenplatz.

    Feiern zu Gedenken an Ende des Zweiten Weltkrieges

    8.05.2014 Am Donnerstag wird mit zahlreichen Gedenkfeierlichkeiten dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 69 Jahren gedacht. Gleichzeitig werden auch Stimmen laut, die vor einer Erstarkung von rechtspopulistischen Gruppen in Europa warnen.
    Männlich, weiblich, sächlich? Conchita Wurst verwirrt Strache und Lugner

    Conchita Wurst: Angriffe von Strache und Lugner gegen ESC-Teilnehmerin

    8.05.2014 Kein Ende der Verbal-Attacken gegen Österreichs Song Contest-Hoffnung Conchita Wurst: Nun meldete sich sogar FPÖ-Chef Heinz Christian Strache zu Wort, der sich der Kritik von Alf Poier anschloss. Und auch Societylöwe Richard Lugner ist nicht gerade ein Fan - bzw. versteht das Phänomen Wurst nicht ganz.
    Die Aufständischen in der Stadt Slaviansk wollen bislang von einer Verschiebung des Referendums nichts wissen.

    Ukraine: Prorussische Kräfte halten an Referendum über Abspaltung fest

    8.05.2014 Ungeachtet der Aufforderung vom russischen Präsidenten Wladimir Putin verschieben die prorussischen Kräfte in der Ostukraine ihr geplantes Referendum über eine Unabhängigkeit nicht.
    Die Wahllokale haben geschlossen

    Schließung der Wahllokale in Südafrika

    7.05.2014 Die Südafrikaner haben am Mittwoch ohne größere Zwischenfälle ein neues Parlament gewählt. Der regierende Afrikanische Nationalkongress (ANC) mit seinem Spitzenkandidaten, Präsident Jacob Zuma, kann trotz großer sozialer Probleme und zahlreicher Korruptionsskandale laut jüngsten Umfragen mit mehr als 60 Prozent der Stimmen rechnen. Die Wahllokale schlossen um 21.00 Uhr.
    Kopf unterstützt den SPÖ-Vorschlag

    Kopf für NR-Präsident als U-Ausschuss-Vorsitzenden

    7.05.2014 Der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf kann sich vorstellen, dass U-Ausschüsse künftig von Nationalratspräsidenten geführt werden. Kopf unterstützt damit den Vorschlag der SPÖ, die sich für eine Vorsitzführung durch die Nationalratspräsidenten ausspricht. Im ÖVP-Klub zeigt man sich gesprächsbereit, hält einen Richter als Vorsitzenden aber weiter für die beste Lösung.
    "Genügend" erst ab 63 Prozent statt wie bisher 60 Prozent der Punkte.

    Zentralmatura: Notenschlüssel sorgt für Protest

    7.05.2014 Schüler- und Lehrervertreter haben am Mittwoch gegen den Notenschlüssel bei der am Dienstag abgehaltenen Englisch-Zentralmatura protestiert. So sei die Punktegrenze für eine positive Beurteilung statt wie bisher nicht bei 60, sondern bei 63 Prozent der Punkte gelegen. Im Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) betonte man, dass die 60 Prozent nur ein "Richtwert" gewesen seien.
    VP-Klubchef kritisiert den Koalitionspartner

    Steuern: Lopatka wirft Faymann Populismus vor

    7.05.2014 Die ÖVP attackiert in der Steuerreformdebatte Kanzler Faymann. Klubchef Reinhold Lopatka wirft dem Bundeskanzler bei seiner Forderung nach einer Steuerreform 2015 "Populismus" vor.
    Breite Mehrheit für den SPÖ-Parteienvertreter

    Hoscher neuer ORF-Stiftungsrat-Vorsitzender

    20.05.2014 Mit einer breiten Mehrheit für den neuen Vorsitzenden ist am frühen Mittwochnachmittag die konstituierende Sitzung des ORF-Stiftungsrates zu Ende gegangen. SPÖ-Parteienvertreter Dietmar Hoscher wurde im 35-köpfigen Gremium mit 29 Stimmen zum Vorsitzender gewählt und folgt damit auf Brigitte Kulovits-Rupp. Sein Stellvertreter ist ÖVP-Stiftungsrat Franz Medwenitsch, auf den 31 Stimmen entfielen.
    Tote auf beiden Seiten: Russland fordert Ende des ukrainischen Militäreinsatzes - Poroschenko verteidigt Vorgehen

    Ukraine-Krise: Putin fordert Verschiebung von Referendum

    7.05.2014 Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine Verschiebung des umstrittenen Referendums in der Ostukraine über eine Unabhängigkeit an diesem Sonntag gefordert. Es müssten erst die Bedingungen dafür geschaffen werden. Außerdem gab Putin am Mittwoch bekannt, dass das Militär von der Grenze zur Ukraine abgezogen wurde.
    Die Ärztekammer will den Nichtraucherschutz in Österreich verbessern.

    Wiener Ärztekammer macht sich für höhere Zigarettenpreise stark

    7.05.2014 Die Wiener Ärztekammer fordert "nationalen Schulterschluss" gegen Rauchen und spricht sich für ein strengeres Rauchverbot und die Erhöhung von Zigarettenpreisen aus. "Wir haben einen Raucherschutz und keinen Nichtraucherschutz in Österreich", wird kritisiert.
    Justizminister Wolfgang Brandstetter am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz anlässlich des Reformpakets zur Strafprozessordnung in Wien.

    StPO-Reform: "Legales Tuning für Justiz" - Brandstetter setzt Ermittlungen Frist

    7.05.2014 Ein "legales Tuning für die Justiz" erhofft sich Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) von seinem StPO-Paket.
    "Matajudios" stimmt gleichzeitig mit Europawahl über Namensänderung ab

    Ein spanisches Dorf will nicht mehr "Töte Juden" heißen

    7.05.2014 Ein Dorf in Nordspanien will mit der Europawahl über eine Namensänderung abstimmen. Aus dem Namen "Matajudíos" (auf Deutsch: "Töte Juden") soll durch die Änderung eines Buchstabens "Motajudíos" (Judenhügel) werden. So hatte das Dorf im Mittelalter geheißen.
    Wahlfahrt 2014: Hanno Settele sitzt wieder hinter dem Steuer

    Wahlfahrt Europa: Topauftakt mit Hanno Settele hinter dem Steuer

    7.05.2014 Hanno Settele sitzt wieder hinter dem Steuer - kurz vor der EU-Wahl kehrt die ORF-Kultsendung zurück und geht auf große Europafahrt. Für die erste Sendung hat sich Hanno Settele EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und Ska Keller von der Grünen Fraktion auf den Beifahrersitz geholt.
    Wunsch nach Richtungsvorgeban besteht

    Ein Drittel der Österreicher sehnt sich nach "starkem Führer"

    7.05.2014 Der Wunsch nach einem "starken Führer" hat in Österreich zugenommen. Laut einer SORA-Umfrage sehnen sich 29 Prozent nach einem autoritären Machthaber.

    Monica Lewinsky: "Ich war Clintons Sündenbock"

    7.05.2014 Fast 20 Jahre nach ihrer Affäre mit US-Präsident Bill Clinton sieht sich Monica Lewinsky als Opfer der Macht.
    Terrorgruppe griff Stadt im Osten in der Nacht auf Dienstag an.

    Angriff von Boko Haram in Nigeria - Über 300 Tote

    7.05.2014 Die radikalislamistische Terrorgruppe Boko Haram hat bei einem neuen Angriff auf ein Dorf im Nordosten Nigerias rund 300 Menschen getötet. Das berichtete die Zeitung "The Punch" (Onlineausgabe) am Mittwoch.
    Wenn die NEOS feiern, geht es öfter mal heiß her

    Zu wild gefeiert: NEOS-Party im Parlament von Securities beendet

    7.05.2014 Für nachträglich Schlagzeilen sorgte das im April gefeierte Parlaments-Housewarming der NEOS. Die pinke Partei soll so ausgiebig gefeiert haben, dass sogar der Wachdienst auf den Plan gerufen wurde.
    Gewalt in der Ostukraine nimmt kein Ende

    NATO erwägt dauerhafte Truppenpräsenz in Osteuropa

    7.05.2014 Unter dem Eindruck der Ukraine-Krise erwägt die NATO eine dauerhafte Stationierung von Soldaten in Osteuropa. "Über diese Idee muss man nachdenken, und wir werden sie zur Diskussion bei unseren Mitgliedern stellen", sagte NATO-Oberkommandant Philip Breedlove am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Ottawa.
    US-Außenminister Kerry sprach die Sanktionen aus

    USA erließen Sanktionen im Südsudan-Konflikt

    6.05.2014 Die USA haben zwei mutmaßliche Verantwortliche für den blutigen Konflikt im Südsudan mit Sanktionen belegt. Betroffen sei der Kommandant der Regierungstruppen, Marial Chanuong, der gewaltsame Angriffe gegen Zivilisten in der Hauptstadt Juba angeführt haben soll, sagte US-Außenminister John Kerry am Dienstag in Washington.
    255 Regierungsgegner stehen vor Gericht

    Prozess gegen 255 Regierungskritiker in Türkei

    6.05.2014 Vor einem Gericht in Istanbul hat am Dienstag ein Prozess gegen 255 Angeklagte wegen der Beteiligung an Protesten gegen die Regierung von Ministerpräsident Erdogan vor knapp einem Jahr begonnen. Die Staatsanwaltschaft forderte Haftstrafen von bis zu zwölf Jahren. Die Verteidigung kritisierte ihrerseits, dass die Vorwürfe vage und konstruiert seien.
    / "Man muss mit jenen können, die in der Politik das Sagen haben"

    ORF-Stiftungsrat: Neuschitzer sichert LH Kaiser Solidarität zu

    6.05.2014 Situationselastisch gibt sich der Kärntner ORF-Stiftungsrat im Interview mit der aktuellen Ausgabe des "Kärntner Monat".

    Papst Paul VI. wird am 19. Oktober seliggesprochen

    6.05.2014 Nach der Heiligsprechung von Johannes Paul II. und Johannes XXIII. am 27. April wird jetzt auch der Konzilspapst Paul VI. (1963-78) seliggesprochen. Die vatikanische Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen habe ein Wunder anerkannt, das auf den Papst zurückzuführen sei, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.
    Ukraine: Vermittlung in Wien

    Ukraine-Konflikt: Vermittlungen am Wiener Flughafen

    6.05.2014 Am Wiener Flughafen findet das Ringen um eine diplomatische Lösung des Ukraine-Konflikts nicht nur in der Hofburg im Rahmen der Konferenz des Europarates statt, sondern auch am Wiener Flughafen.

    Was passiert nach der EU-Wahl am 25. Mai 2014?

    6.05.2014 Am 25. Mai 2014 findet die Europawahl statt. Anschließend schließen sich die frisch gewählten Abgeordneten zu Fraktionen zusammen und wählen einen Parlamentspräsidenten oder eine -präsidentin. Auch ein Kommissionspräsident oder eine -präsidentin wird gewählt.
    Früherer Basketballstar berichtete von Reise nach Nordkorea.

    Dennis Rodman: Onkel von Kim Jong-un noch am Leben

    6.05.2014 Der nach staatlichen Angaben hingerichtete Onkel und langjährige Mentor von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un, Jang Song Thaek, soll nach Aussage des früheren US-Basketballstars Dennis Rodman noch am Leben sein. "Man kann alles Mögliche über Nordkorea sagen und die Leute würden es glauben", sagte Rodman der jüngsten Ausgabe des Magazins "DuJour".
    Premier Erdogan im Parlament

    U-Ausschuss zu Korruptionsaffäre in Türkei

    5.05.2014 Das türkische Parlament hat die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zu Korruptionsvorwürfen gegen vier frühere Minister der Regierung von Ministerpräsident Erdogan beschlossen. Für den Ausschuss sprach sich am Montag eine große Mehrheit von 453 Abgeordneten aus, neun stimmten dagegen. Der staatliche Sender TRT übertrug die Sitzung nicht.
    Gespräch über Umsetzung der vereinbarten Einigung

    Abbas traf Hamas-Exilchef Mashaal in Doha

    5.05.2014 Erstmals seit der Vereinbarung über eine Aussöhnung ihrer verfeindeten Palästinenserbewegungen sind am Montag der palästinensische Präsident Abbas und Hamasführer Mashaal zusammengetroffen. Das mehrstündige Gespräch in Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar, sei "positiv" verlaufen, hieß es im Anschluss. Die Chancen auf neue Friedensgespräche mit Israel sinken damit weiter.
    Menschen leiden Hunger

    Einigung auf einmonatige Waffenruhe im Südsudan

    5.05.2014 Im Südsudan haben sich die Konfliktparteien auf eine einmonatige Waffenruhe geeinigt, damit die Bauern ihre Felder rechtzeitig vor der Regenzeit bearbeiten können. Die Chefs beider Delegationen stimmten am Montag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba einem Abkommen zu, wonach alle Kampfhandlungen vom 7. Mai bis zum 7. Juni eingestellt werden sollen.
    Jagland streut Österreich Rosen

    Jagland lobt österreichischen Europarats-Vorsitz

    5.05.2014 Europarats-Generalsekretär Thorbjoern Jagland streut dem scheidenden österreichischen Vorsitz in der Staatenorganisation Rosen. "Ich möchte dem Vorsitz für die höchstrangige Teilnehmerschaft seit vielen Jahren danken", sagte Jagland am Montagnachmittag mit Blick auf die bevorstehende Tagung des Ministerkomitees in Wien, bei der 30 der 47 Europarats-Staaten mit Außenministern vertreten sein werden.
    Anpassung bei eingetragener Partnerschaft

    Homo-Ehe außerhalb von Amtsräumen möglich

    5.05.2014 Eingetragene Partnerschaften müssen auch außerhalb von Amtsräumen geschlossen werden können. Dieser VfGH-Erkenntnis wurde zwar bereits im Vorjahr mittels Erlass entsprochen, nun erfolgt jedoch auch die legistische Anpassung. Mit der jüngsten Diskussion über die Homo-Ehe am Standesamt hat die Gesetzesänderung nichts zu tun, erklärte das Innenministerium.