Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

New Orleans Festival verspricht pure Lebensfreude

Festivalleiter Markus Linder bei einem seiner Auftritte mit Chucky C. Elam.
Festivalleiter Markus Linder bei einem seiner Auftritte mit Chucky C. Elam. ©Harald Pfarrmaier
Bregenz. (hapf) Nach dem gestrigen Auftakt mit der „Langen Nacht der Musik“ steuert Bregenz auf ein langes Musikwochenende zu. Das New Orleans Festival lässt die Stadt ab heute, Donnerstag,  zum Brennpunkt des Blues werden.
New Orleans Festival

Seit 14 Jahren ist Markus Linder künstlerischer Leiter des Bregenzer New Orleans Festivals. Er jammt selber mit und moderiert den Event, der Jahr für Jahr die pure Lebensfreude der US-Südstaaten an den Bodensee bringt. Sieben Mal schon gelang es dem „Kleinen Prinz“ Chucky C. Elam nach Bregenz zu verpflichten. Und auch in diesem Jahr ist der „King of Feeldgood“ Stargast.

Chucky C. gehörte den „Gangs“ von New Orleans Soul-Queen Irma Thomas und Blues-Queen Marva Wright an. Bei den beiden Größen aus dem „Bayou-State“ Louisiana verdiente  er sich seine ersten musikalischen Sporen. Heute ist er selbst längst schon Star der New-Orleans-Szene.

Mit seiner Band Clearly Blue (Michael Harris, Bass; Chuck Chaplin, Keyboards; Cranston Clements, Gitarre; Brennan Williams, Schlagzeug) macht der begnadete Saxophonist, Vocalist und Entertainer die Kornmarktstraße zur “Little Bourbon Street”. Am Freitag, 8. Juni und am Samstag, 9. Juni, ist er jeweils ab 20:30 Uhr auf der Hauptbühne zu erleben. Zudem bestreitet Chucky C. gemeinsam mit Martina Breznik am Sonntag, 9. Juni ab 10:30 Uhr auch den Gospel-Brunch.

Neu im Programm ist die „Ladies Blues Night“. Sie löst am Donnerstagabend die bisherige „Vorarlberg Blues Night“ ab. Vorarlbergs „jazzigste“ und „bluesigste“ Damen werden das Publikum mit ihren Stimmen begeistern. Erstmals tritt zudem in den Pausen ein Stepptänzer auf dem Kornmarktplatz auf.

Da das Festival nur durch Sponsoren und freiwillige Spenden finanziert werden kann, bittet Bregenz Tourismus und Stadtmarketing als Veranstalter, das Festival durch eine Spende von 5,- Euro zu unterstützen. Als Gegenleistung gibt es eine Original Mardi-Grass-Kette aus New Orleans.

Programm

Donnerstag, 7. Juni

17:30 & 19:30 Uhr (Bühne Theater): Alfred Vogel & Soul Department – New Orleans Soul

18:30 Uhr (Hauptbühne): Ossi Weber & Parasoul – Soul & Funk

20:30 Uhr (Hauptbühne): Ladies Blues Night

The Markus Linder Blues Band feat. Ina Wolf, Gerty Sedlmayr, Alex Sutter, Aja Zischg, Irina Fehn und Jris Pauli

Freitag, 8. Juni

17:30 & 19:30 Uhr (Bühne Theater): Elias Bernet Band – Boogie & Blues

18:30 Uhr (Hauptbühne): Blue Monday Blues Band – Chicago Blues

20:30 Uhr (Hauptbühne): Chucky C. & Clearly Blue – Rhythm’n’Blues aus New Orleans

Samstag, 9. Juni

10:30 Uhr (Hauptbühne): Dixie Matinée mit der Arlberg Dixie Band

17:30 Uhr (Kornmarktstraße): Stadtmusik Bregenz – Kapellmeister Peter Kranabetter

18:30 Uhr (Hauptbühne): Reverend Ed & The Sinful Blues – Blues

19:30 Uhr (Bühne Theater): The Dirty B´s – Blues-Rock

20:30 Uhr (Hauptbühne): Chucky C. & Clearly Blue – Rhythm’n’Blues aus New Orleans

Sonntag, 10. Juni

10:30 Uhr (Hauptbühne): Gospel-Brunch mit Chucky C. feat. Martina Breznik – Gospels & Spirituals

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • New Orleans Festival verspricht pure Lebensfreude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen