AA

Neuwahlen bei der Post

Schwarzach - Bei der Post in Vorarlberg wird es Neuwahlen geben. Das hat der Vertrauenspersonen-Ausschuss (VPA) gestern Abend durch seinen geschlossenen Rücktritt ermöglicht.

Für Franz Mähr, Spitzenkandidat der FSG-Post ein unabdingbarer, richtiger Schritt, um wieder zu einer starken Interessensvertretung für die Postbediensteten zu kommen.

„Gerade in dieser schwierigen Zeit, wo die Post AG neuerlich massive Einsparungen und Belastungen auf dem Rücken der Beschäftigten plant, brauchen die Postbediensteten eine demokratisch legitimierte, starke und vor allem unumstrittene Vertretung“, betont Mähr.

Dazu aber seien nach den von ihm auf- und angezeigten Vorkommnissen bei der Wahl im November 2006 rasche Neuwahlen erforderlich. Durch den einhelligen Rücktrittsbeschluss des VPA sei dieser Weg nun – spät, aber doch – freigemacht worden, erklärt Mähr.

(Quelle: Presseaussendung von Franz Mähr, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der FSG-Post)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neuwahlen bei der Post
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen