Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neutrassierung Arlbergstraße: 9-Millionen-Projekt nimmt Formen an

©VOL.AT/Schwendinger
Die L197 wird zwischen Stuben und Rauz neutrassiert. Die Arbeiten des Millionenprojekts sind voll im Gange, der Verkehr wird dadurch nur gering behindert.
Bilder der Bauarbeiten
Bauarbeiten auf der L197
Millionenprojekt am Arlberg
Arlbergstraßentunnel wird saniert
Arlbergstraße soll neutrassiert werden

Im Jahresdurchschnitt frequentieren 4291 Fahrzeuge die Arlbergstraße. Schäden an der Fahrbahn sind da vorprogrammiert. Um für den Ansturm rund um die Sanierungsarbeiten im Arlbergstraßentunnel gerüstet zu sein, investiert das Land Vorarlberg neun Millionen Euro für die Neutrassierung.

Keine Sperren eingeplant

Bis Oktober 2015 müssen Autofahrer, die über die L197 nach Lech-Zürs oder Rauz wollen, mit Behinderungen rechnen. Mit ampelgeregeltem, einspurigem Verkehr halten sich die Wartezeiten aber glücklicherweise in Grenzen, Sperren sind laut der Abteilung Straßenbau beim Land Vorarlberg keine eingeplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neutrassierung Arlbergstraße: 9-Millionen-Projekt nimmt Formen an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen