AA

Neun von zehn Sommergästen über 50

Neun von zehn Sommergästen in Österreich sind über 50 Jahre alt. Ruhe und Erholung gehören neben Wandern zu ihren wichtigsten Urlaubsmotiven, so die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

In den Wintermonaten verjüngt sich die Gästeschicht um einige Jahre. Die stärkste Gruppe der Winterurlauber sind mit 53 Prozent und 41 Jahren Durchschnittsalter die „unterhaltungsorientierten Skifahrer“.

Rund 26 Prozent der Touristen kommen auf „Sommerfrische“, Wanderurlauber stellen ein Viertel der Gäste, 18 Prozent suchen Erholung. Wellness und Kultur locken 19 Prozent nach Österreich. Nur 11 Prozent der heimischen Sommergäste sind jünger und verbringen einen Sport-Aktivurlaub in der Alpenrepublik.

Der Prototyp des „Sommerfrischlers“ ist im Schnitt 54 Jahre, liebt die Ruhe, das Landleben, reist mit seiner Familie und stammt zu 57 Prozent aus Deutschland.

Der Altersdurchschnitt dees „klassischen“ Wanderurlaubers liegt bei 52 Jahren. Sie suchen die Flucht aus dem Alltag und wollen Energie tanken.

Wellness ist für 10 Prozent der Österreichurlauber der primäre Reisegrund, häufig verbunden mit einem Gesundheits- oder Kuraufenthalt. Der Altersschnitt der Wellness-Touristen liegt bei 54 Jahren.

Die Kulturtouristen sind mit durchschnittlich 53 Jahren nur unwesentlich jünger und buchen zumeist Pauschalreisen. Zu ihrem bevorzugten Terrain gehören neben dem klassischen Städtetourismus auch Rundreisen, Wein- und Kulinarik-Trips.

Die Erholungsurlauber sind die „treuesten“ Österreich-Touristen, 44 Prozent der Gäste stammen aus Österreich. Der Altersschnitt liegt bei 53 Jahren mit einem hohen Pensionistenanteil.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neun von zehn Sommergästen über 50
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen