AA

Neulinge im Freundschaftsspiel

Österreichs Teamchef Hans Krankl lässt bei der Generalprobe für die entscheidenden WM-Qualifikationspartien am Mittwoch in Graz im Testspiel gegen Schottland drei Spieler erstmals Teamluft schnuppern.

Jürgen Säumel, Ronald Gercaliu (beide Sturm) und Sanel Kuljic (Ried) stehen vor ihrem Debüt und könnten sich dabei für die entscheidenden Partien Anfang September in Polen und Aserbaidschan aufdrängen. “Gercaliu und Säumel sind zwei junge Spieler, die seit einiger Zeit bei Sturm gute Leistungen bringen und jetzt verdienterweise ihre Chance bekommen”, begründete Krankl seine Entscheidung. “Kuljic war Schützenkönig in der Ersten Liga und war auch zuletzt vor allem gegen Salzburg stark. Wir werden ihn ausprobieren”, kündigte der ehemalige “Goleador” an. Neben Kuljic scheinen im Angriff noch Christian Mayrleb, Ivica Vastic und Rückkehrer Muhammet Akagündüz, der zuletzt bei Rapid aufzeigte, im Kader auf.

Roland Kollmann war wegen einer eben erst auskurierten Verletzung noch kein Thema, Mario Haas wollte zwar aus Japan anreisen, nach Rücksprache mit seinem Coach Ivica Osim verzichtete der Steirer aber auf den Trip in die Heimat. Auf die von Krankl einst als “Sturm-Duo, um das uns Europa beneiden wird” gepriesenen Roman Wallner und Roland Linz verzichtete der Teamchef wegen bisher dürftiger Leistungen beziehungsweise mangelnder Spielpraxis. Als weitere “Problemkinder” nannte der Teamchef auch Matthias Dollinger, Mario Hieblinger und Markus Kiesenebner, die in ihren Klubs nur sporadisch zum Einsatz kommen.

Sorgen bereitet Krankl auch die aktuelle Situation von Martin Stranzl in Stuttgart, wo der Burgenländer keinen echten Stammplatz hat, dafür aber an verschiedensten Positionen aufgestellt wird. “Er sollte kein Notnagel sein. Trapattoni kenne ich, vielleicht werde ich hinfliegen und mit ihm reden.” Stranzl zählt für den Teamchef ebenso zu den Fix-Größen im Team wie Vastic und Markus Schopp. “Ich halte an meinem Stamm fest”, kündigte “Johann K.” an.

Die Schottland-Partie im Grazer Schwarzenegger-Stadion ist für den Teamchef “eine wichtige Generalprobe im Hinblick auf die WM-Qualifikation, denn sie Schotten sind stärker als noch unter Berti Vogts.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Neulinge im Freundschaftsspiel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.