Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neulengbach nach 1:1 im Damen-CL-Achtelfinale

Der SV Neulengbach hat es wieder einmal ins Achtelfinale der Frauen-Fußball-Champions-League geschafft. Den Niederösterreicherinnen reichte am Mittwochabend nach dem 2:1 vor einer Woche auf Zypern ein 1:1-Remis im Wienerwaldstadion gegen Apollon Limassol. St. Pölten-Spratzern schied hingegen nach einer 1:3-Niederlage bei Italiens Meister Torres Calcio aus.


Österreichs Serienmeister Neulengbach steht zum bereits siebenten Mal seit 2005 unter den besten 16 Clubs Europas. Alexandra Biroova brachte die spielbestimmenden Gastgeberinnen in Minute 58 voran, nach dem Ausgleichstreffer von Sinead Farrelly (77.) mussten sie aber bis zuletzt noch zittern. Neulengbach bekommt es nun entweder mit Unia Raciborz (POL) oder Konak (TUR) zu tun. Die beiden Clubs treffen erst am Donnerstag aufeinander, das Hinspiel gewann der türkische Vertreter zu Hause 2:1.

Für St. Pölten-Spratzern kam bei der erstmaligen Teilnahme an der Frauen-Fußball-Champions-League schon in der ersten Runde das Aus. Österreichs Vizemeister verlor das Rückspiel bei Torres Calcio auf Sardinien am Mittwochnachmittag mit 1:3 (0:2) und schied nach dem 2:2 in Niederösterreich mit dem Gesamtscore von 3:5 aus. Die Italienerinnen waren über zwei Partien gesehen die bessere Mannschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Neulengbach nach 1:1 im Damen-CL-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen