Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuinszenierung - Phantom der Oper

Szene aus Phantom der Oper
Szene aus Phantom der Oper

Bregenz. In einer Neuinszenierung mit Weltstar Deborah Sasson kommt das Musical „Phantom der Oper“ am Donnerstag, dem 12. Jänner ins Bregenzer Festspielhaus.

Das Phantom der Oper, oder besser gesagt ” Le fantôme de l’Opéra” von Gaston Leroux ist nun fast schon 100 Jahre alt. Im Jahr 1912 erschien es – und wurde seinerzeit kaum beachtet. Umso mehr Interesse wird dem Roman zuteil, seit es Filme und vor allem Musicals gibt. Das international bekannte Musik-Produzententeam Köthe/Heck konnte von World Wide Events gewonnen werden, um in Zusammenarbeit mit Deborah Sasson neue Musik und neue Texte für dieses bedeutende Ereignis zu komponieren. Als Dirigent fungiert Filmkomponist Peter Moss. Gemeinsam schufen sie eine eigene Version, die sich nicht an Webbers Vorlage hält.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Neuinszenierung - Phantom der Oper
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen