Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neugestaltung Seeufer: "Eine große Chance für Lochau“

Lochau – Reges Interesse hat die Vorarlberger Bevölkerung aus Lochau und Umgebung an der geplanten Umgestaltung des Lochauer Seeufers gezeigt. Insgesamt 140 Menschen haben sich am vergangenen Wochenende über die öffentlich ausgestellten Wettbewerbsbeiträge informiert.

Beim Bürgerinformationsabend Anfang dieser Woche wurde der Gemeinde Lochau sowie Vertretern der Wettbewerbsjury von rund 80 Anwesenden eine breite Zustimmung zu den Projektplänen signalisiert.

Attraktive öffentliche Seepromenade

„Wir haben hier einen der schönsten Plätze am Bodenseeufer, der leider große Gestaltungsdefizite aufweist und sanierungsbedürftig ist“, bringt es der Lochauer Bürgermeister Xaver Sinz auf den Punkt. „Mit der geplanten Umgestaltung können wir für die Bevölkerung ein attraktives Seeufer mit besonderer Aufenthaltsqualität schaffen und notwendige Maßnahmen für die öffentliche Infrastruktur umsetzen.“ Die Anliegen der Anwohner wie ein freies Seeufer für jegliche Freizeitaktivitäten, die sichere Trennung von Fußgängern und Radfahrern, bequeme Badezugänge oder Verunreinigung durch Schwemmholz werden ernst genommen, versichert der Bürgermeister.

Vor rund einer Woche ist das Zürcher Landschaftsarchitektenbüro Hager als Gewinner des landschaftsplanerischen Wettbewerbs zur Gestaltung des Seeufers in Lochau hervorgegangen. „Wir haben hier eine kraftvolle und funktionelle Lösung gefunden, die sowohl den öffentlichen und privaten Bereich wie Seeufer und Hotelanlage optimal miteinander verbindet als auch den Wünschen der Bevölkerung entspricht“, begründet Fachpreisrichter Günther Vogt die einstimmige Juryentscheidung.

Einladende großzügige Promenade

So soll nach den Plänen der Wettbewerbssieger die öffentliche Lochauer Uferzone einen durch Bäume begrenzten Rad- und Fußweg erhalten. Für die neu zu gestaltende Seepromenade sind Sitzstufen mit freiem Zugang zum Wasser vorgesehen. Auch der Hafen mit der alten Fähre könnte bald ein neues landschaftsarchitektonisches Gesicht bekommen – inklusive öffentlichem Badehaus und einem neuen Schiffsanlegesteg. Teil der Umsetzung ist auch die Gestaltung von Innenhof und Garten rund um die Liegenschaft ‚Am Kaiserstrand’ sowie das geplante Vier-Sterne-Plus Hotel der Firma projektart. Guido Hager: „Das ist aber noch längst kein fertiges Projekt. Wir haben jetzt einmal die Gehrichtung festgelegt und werden gemeinsam mit den Anregungen der Gemeinde und der hier lebenden Menschen eine zufriedenstellende Lösung entwickeln.“

Positive Rückmeldungen der Bevölkerung

„Das ist erst ein Vorprojekt“, betont auch Bürgermeister Sinz. Jetzt müsse man das umfangreiche Projekt überarbeiten und auf deren Realisierung prüfen sowie die notwendigen Genehmigungen einholen. „Wir haben schon jetzt viele positive Rückmeldungen zum vorgestellten Siegerprojekt bekommen. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das ist jetzt unsere große Chance, miteinander etwas zu tun, damit Lochau zu einem attraktiven Naherholungsgebiet für die Bevölkerung und Gäste wird.“

Quelle: Aussendung wiko wirtschaftskommunikation

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Neugestaltung Seeufer: "Eine große Chance für Lochau“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen