AA

Neueste Technik für Forstinteressierte

Großes Besucherinteresse an modernster Technik beim Forsttag in Andelsbuch.
Großes Besucherinteresse an modernster Technik beim Forsttag in Andelsbuch. ©ME
Beim 2. Bregenzerwälder Forsttag wurde alles rund um das Thema Forstwirtschaft präsentiert.
2. Bregenzerwälder Forsttag

Andelsbuch. (me) Zu einem vollen Erfolg wurde der 2. Bregenzerwälder Forsttag in Andelsbuch. Organisator Franz Luis Schätzer freute sich über Hunderte von forstbegeisterten Besuchern aus Vorarlberg, Deutschland und der Schweiz, die sich einfanden, um neueste Forst- und Energieholzaufbereitungstechnologien zu sehen, zu testen und sich über diese zu informieren.

Breite Palette

Eine Vielzahl von modernsten Forstgeräten wurden auf dem Parkplatz der Andelsbucher Lifte ausgestellt. Mit Schutzbekleidung konnten verschiedene Motorsägen getestet werden. Auch eigene Erfindungen, welche die Holzarbeiten erleichtern, wurden vorgestellt. So präsentierte Josef Raid seinen Kegelspalter kombiniert mit einer Rundholzzange. Viel Interesse fand auch die eigens für die Ausstellung aufgestellte Materialseilbahn von Egon Willi. Neben einer Reihe von Ausstellern informierte die Landwirtschaftskammer zusammen mit dem Waldverband über den Holzvermarktungsservice für die Waldbesitzer und das Team des Landesforstgartens stellte Fragen der Bepflanzung in den Mittelpunkt. Außerdem demonstrierten diverse Lohnunternehmen ihre vielfältigen Dienstleistungen.

Raritäten

Willi Höß stellte einen Teil seiner Sammlung von Motorsägen-Oldtimern aus, die größtenteils noch voll funktionstüchtig sind. Darunter Raritäten aus dem Baujahr 1951. Viel Feingefühl war beim Schnitzen mit der Motorsäge notwendig. Kreative Holzdekorationen rundeten die breite Ausstellungspalette ab. Für das leibliche Wohl sorgt das Team von Stuiners Einkehr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Neueste Technik für Forstinteressierte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen