AA

Neues Zugpferd bei der Montafonerbahn

Der Aufsichtsrat der Montafonerbahn AG Schruns hat am Donnerstag einstimmig Bertram Luger zum neuen Vorstand bestimmt. Luger folgt in dieser Funktion auf Dr. Stefan Wehinger.

In der dreijährigen Vorstandszeit von Stefan Wehinger konnte die Montafonerbahn unter anderem den Bau des neues Verwaltungs- und Geschäftsgebäudes und den Kooperationsvertrag mit den ÖBB realisieren. Wehinger hat laut eigenen Angaben von einem Vorarlberger Unternehmen, dessen Namen er nicht preisgeben wollte, ein Angebot bekommen, dass er nicht abschlagen konnte.

 

Bertram Luger, Prokurist bei der Sparkasse Bludenz, übernimmt ein schuldenfreies Unternehmen mit 90 Arbeitsplätzen. Seit zweieinhalb Jahren fungiert er bereits als Aufsichtsrats im Unternehmen. „Meine emotionale Bindung zur Montafonerbahn ist dadurch sehr groß“, so Luger. Die vier Geschäftsbereiche Energie, Media, Bahn und Technik „unter einen Hut zu bringen“ sieht der 44-Jährige als große Herausforderung. „Ich bin ein sehr Team orientierter Mensch und glaube, dass ich mich in dieser Position wohl fühlen werde“, meint der Bürgermeister der Gemeinde Stallehr. Luger konnte sich im von Personalberater Wolfgang Mayer ausgeführten Bewerbungsverfahren gegenüber 23 Kandidaten durchsetzen. „Sein betriebswirtschaftlicher Background und seine Führungskompetenz haben uns überzeugt“, ist Aufsichtratsvorsitzender Erwin Bahl sicher, den besten Mann für das Unternehmen gefunden zu haben.

 

Zur PersonBertram Luger

 

  • Vorstandsdirektor Montafonerbahn
  • Jahrgang 1959, verheiratet, 4 Kinder, 2 Enkel
  • Ausbildung: Matura, Bankausbildung, zweijährige Managementausbildung Sparkassenakademie
  • Beruflicher Werdegang: seit 1978 Sparkasse Bludenz, Rechungswesen, Leiter der Revision, seit 1998 Bereichsleiter im Privatkundengeschäft, seit 1999 Gesamtprokurist
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Lebensmotto: Der heutige Tag ist der erste von deinem restlichen Leben
  • Hobbys: Musik, Fußball, neue Medien
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neues Zugpferd bei der Montafonerbahn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.