AA

Neues Radballduo Lingg/Türtscher hat konkrete Ziele

Martin Lingg und Jürgen Türtscher sind die großen Hoffnungsträger beim RV Dornbirn.
Martin Lingg und Jürgen Türtscher sind die großen Hoffnungsträger beim RV Dornbirn. ©Thomas Knobel
RV Dornbirn Lingg Tuertscher

Nach dem Karriereende von Martin Lechleitner und Gernot Fontain wird intensiv am Neuaufbau gearbeitet.
Dornbirn. Im Schatten der großen Radball-Hochburg RC Höchst hat aber das ehemalige Duo vom RV Dornbirn Martin Lechleitner und Gernot Fontain mehrere Jahrzehnte lang auch weltweit eine gute Figur abgegeben. Nach dem Rücktritt der beiden erfolgsverwöhnten Aushängeschilder vor geraumer Zeit kümmern sich nun Lechleitner und Fontain als Trainer intensiv mit der Fortsetzung des Radballsportes in der Messestadt. Die großen Zukunftshoffnungen des RV Dornbirn ruhen derzeit in der Elitemannschaft auf Martin Lingg und Jürgen Türtscher. Seit etwas mehr als einem Jahr ist das Duo zusammen und kann schon einige erfolgreiche Spitzenplatzierungen bei Weltcup-Turnieren aufweisen. Mit dem zweiten Gesamtrang im österreichischen Cup qualifizierte sich Lingg/Türtscher auch heuer wieder für den Weltcup. Anfang Mai nehmen die beiden Radballer am Europacup-Finale im deutschen Lauterbach teil und hoffen unter der Weltelite auf ein gutes Ergebnis. Bei der gerade laufenden Landesmeisterschaft liegt das Duo Lingg/Türtscher nach zwei gespielten Runden auf dem obersten Thron. Die mehrfachen Landes- und Staatsmeister im Radball wollen auch bei den Welttitelkämpfen in Japan Ende des Jahres endlich einmal im Konzert der Großen für Furore sorgen. Vor vier Jahren wurde Martin Lingg bei der WM-Premiere in Winterthur Vizeweltmeister, dies stellt den bislang größten Triumph für die Dornbirner Radballer dar. Trotz des jungen Alters spielt das RVD-Duo Pascal Fontain und Patrick Köck schon in der Eliteklasse und hat die Bewährungsprobe bestanden. Köck sammelte bereits Erfahrung im WC in der allgemeinen Klasse und mehrfacher Teilnehmer an der Junioren-Europameisterschaften. Die beste Jugendmannschaft Österreichs kommt derzeit vom RV Dornbirn. Stefan Feuerstein und Lukas Raich haben im Vorjahr auf Landesebene und auch in Österreich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Im Schülerbereich sind sechs Mannschaften im Alter von sieben bis vierzehn Jahren wöchentlich im Training. Die Messestädter können sich immer über Zuwachs an neuen Nachwuchsspielern freuen. Eine kompetente, fachlich bestausgebildete Betreuung bildet die Basis dafür, dass beim RV Dornbirn die Jugendlichen im Vordergrund stehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Neues Radballduo Lingg/Türtscher hat konkrete Ziele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen