Neues Hotel vor den Toren

Die Arbeiten am neuen Lifestyle Hotel Alpstadt am Tor zur Innenstadt biegen nach einer Bauzeit von nicht einmal neun Monaten bereits auf die Zielgerade.

Ursprünglich wurde der Februar 2022 als Fertigstellungsdatum des neuen Tourismusprojekts in Bludenz ins Auge gefasst. Da man bei der Realisierung des Hotels ausschließlich auf heimische Firmen gesetzt hat, kann dieses bereits am 26. Dezember seine Tore öffnen.

Breites Angebot

Mit dem neuen Lifestyle Hotel möchte Bauherr Mario Wilfinger eigenen Angaben zufolge eine „langfristige Perspektive für das Familienunternehmen und die Angestellten schaffen“. Gemeinsam mit seinen Brüdern Martin und Bernd führt er die Wilfinger Gastro & Freizeit Gruppe mit derzeit 100 Mitarbeitern an den Standorten Hohenems und Lauterach sowie im Bludenzer Fohren Center, das auf 7000 Quadratmetern die Veranstaltungslocation Fohren Saal, die Braugaststätte Kohldampf mit großem Garten, die Sudkessel Bar, das Strike Bowling Center, das Lazerfun Labyrinth und das Bludenzer Oktoberfest beheimatet. Neben einem Seminarraum mit 50 Quadratmetern im Hotel wird im Zuge des Neubaus der Fohren Saal modernisiert und steht neben Events künftig ebenfalls für Seminare und Tagungen zur Verfügung. Dazu wurden im Saal ein neuer Tageslichtbeamer sowie eine neue Klimaanlage installiert.

Auch das Restaurant wurde adaptiert, da dieses dank der Direktverbindung Lobby-Strike-Restaurant zukünftig auch als Frühstücksbereich für die Hotelgäste genutzt werden wird. „Im Zuge dessen wurde das gesamte Kohldampf und das Stüble modernisiert, der Gang durch die Sudkessel Bar extra „erhellt“ und mit Vorhängen versehen, damit für die Frühstücksgäste kein Bar-Ambiente vorherrscht“, informiert Marketingleiter Stephan Winder. Ergänzt wird das Angebot durch eine E-Bike-Garage, eine Fahrrad- und Rodelwerkstatt sowie einen Skiraum.

Stadtnähe und Bergkulisse

Mit 63 Zimmern für Urlaubende und Geschäftsreisende (das Alpstadt wird über einen Highspeed-Glasfaser-Internetanschluss verfügen) ergänzt das Prestigeprojekt das umfangreiche Freizeit- und Gastronomieangebot des Fohren Centers. Dank der besonderen Hanglage eröffnen alle sieben in nachhaltiger Holzmodulbauweise mit Metallfassade errichteten Etagen eine schöne Aussicht ins Tal und auf die umliegende Bergwelt. Als Highlights gelten die Penthouse-Suite und die 160 Quadratmeter große Sky-Terrasse. Die Bergkulisse sowie die vorteilhafte Nähe zur Stadt flossen übrigens in die Namensgebung und Gestaltung des Alpstadt Logos mit ein. „Unser Angebot soll die Gäste aus dem Alltag holen und ihnen Spaß, Genuss und Freude bieten. Das Alpstadt Lifestyle Hotel ist dafür der perfekte Ausgangspunkt“, führt Wilfinger an.

Damit von der Hochzeits-Suite bis hin zum Business- oder Tourismus-Gast für alle das Richtige dabei ist, stehen acht unterschiedliche Zimmer-Kategorien mit verschiedener Ausstattung bereit. Was alle Zimmer eint, ist das Thema Holz, welches in sämtlichen Zimmern sehr präsent ist. Die Investitionssumme für das zweigliedrige Gebäude mit rund 3000 Quadratmetern Fläche beträgt rund zehn Millionen Euro.

Neben der nachhaltigen Bauweise soll auch die Energieversorgung künftig nachhaltiger werden. So ist die Installation einer 2 x 32 kW PV-Anlage, welche Hotel und Center mit Energie versorgen soll, auf dem Strike-Bowling-Dach geplant. Zudem wird es auf dem Hotelparkplatz vier E-Tankstellen geben.Das neue Lifestyle Hotel Alpstadt wertet das touristische Angebot in Bludenz ab Dezember weiter auf. Das Hotel am Tor zur Innenstadt wurde in Rekordzeit realisiert und bietet für Urlaubende und Geschäftsreisende das passende Ambiente.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 6
  • Neues Hotel vor den Toren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.