Neues Hilfsangebot bei Mobbing und Burnout

Bregenz - Ab Juli bietet das Arbeitsmedizinische Zentrum der „ameco“ jeden Montag von 17 bis 18 Uhr eine Sprechstunde für Mobbing, Burnout und chronische arbeitsbedingte Stressprob­leme an.

Unter der Telefonnummer 05574 2021031 finden sowohl Betroffene als auch Arbeitgeber und Ärzte Beratung zu Fragen rund um Mobbing und Burnout.

Psychische Belastung

„Die psychischen Belastungen in der Arbeitswelt nehmen seit Jahren zu. Auch der persönliche Umgang mit den Veränderungen der Arbeitsanforderungen wird immer schwieriger, egal ob bei Führungskräften oder ArbeitnehmerInnen mit einfachen Tätigkeiten“, erklärt „ameco“-Geschäftsführerin und Fachärztin für Arbeitsmedizin, Dr. Christine Klien. Folgen dieser Entwicklung sind gesundheitliche Beschwerden und Erkrankungen wie Schlafstörungen, psychosomatische Beschwerden, Burnout oder Depressi­onen. Um das Auftreten solcher Erkrankungen zu vermindern, sind besondere Anstrengungen und Aktivitäten für die Vorbeugung und Vermeidung notwendig.

Mobbing

Auch Mobbing wird für immer mehr Menschen zum Problem. „Das ist eine besonders schwierige Situation im Unternehmen, die viel Leid verursacht und häufig nicht erkannt oder nicht angesprochen wird“, weiß Klien aus der Praxis. Die Sprechstunde ist kostenlos und kann ohne Überweisung in Anspruch genommen werden. Auf Wunsch können die Betroffenen anonym bleiben und es gilt zudem die ärztliche Schweigepflicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Neues Hilfsangebot bei Mobbing und Burnout
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen