AA

Neues Gesicht für Rafael

Seltene Gen-Krankheit: Das Gesicht des jungen Mannes war von Tumoren zerfressen. Zwei Drittel der Haut mussten ersetzt werden.
Transplantation: Neues Gesicht für Rafael

30 Studen dauerte am 26. und 27. Januar die Operation am Virgen-del-Rocio-Spital in Sevilla. Ärzte ersetzten Teile seines Gesichts mit dem eines Organspenders. “Ich freue mich so und möchte der Familie des Spenders und meinen Ärzten danken”, sagte Rafael bei seiner Entlassung, wo er von seiner Mutter und seiner Schwester abgeholt wurde.

Extrem schwierige OP

Die Ärzte hatten zuvor ein Jahr an 3D-Computer-Simulationen und an Leichen die extrem schwierige Operation geübt. Der junge Spanier leidet an einer seltenen Krankheit, die zu abnormalem Zellwachstum führt, wodurch sein Gesicht entstellt wurde. Jetzt kann er schon wieder Temperaturunterschiede und Schmerz fühlen – und rasieren könne er sich auch schon. Der Heilungsprozess verläuft nur langsam, seine Zunge hat er auch noch nicht ganz unter Kontrolle und auch das Schlucken ist noch schmerzhaft. Rafael ist der zweite Spanier, dem ein Teil eines Gesichts transplantiert wurde. Weltweit ist er der neunte Mensch, der sich dieser Operation unterzog.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neues Gesicht für Rafael
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen