AA

Neuer Skaterpark Oberau

Bild: Vorerst noch ein Wunschdenken ist die Errichtung eines Skaterparks in Feldkirch.
Bild: Vorerst noch ein Wunschdenken ist die Errichtung eines Skaterparks in Feldkirch. ©Manfred Bauer

Durch den Umbau des Schulzentrums Feldkirch Oberau muss die bestehende Skateranlage weichen. Derzeit nutzen im Schnitt 250 Kinder und Jugendliche pro Woche diese Anlage. Der Altersschnitt liegt bei ca. 14,5 Jahren. Die fortgeschrittenen Skater weichen aufgrund des Zustandes und dem zu geringen Schwierigkeitsgrad der Anlage nach Hard, St. Gallen und Winterthur aus. Skaterboarding gehört seit über zwanzig Jahren zu den weltweit wichtigsten Jugendbewegungen. Die ersten Kinder mit skatenden Eltern stehen bereits auf dem Brett. Eine neue, zeitgemäße Anlage muss daher sowohl den Anforderungen von jungen Skatern und Anfängern als auch von Fortgeschrittenen und Erwachsenen entsprechen.

Generationen abholen

Mit der neuen Skateranlage will die Stadt Feldkirch Generationen von Sportlern abholen und zusammen bringen und eine erwachsen gewordene Kultur fördern. Zudem sollen die Sicherheit erhöht, der Fahrkomfort verbessert, Langlebigkeit erzielt und alle Alters- und Könnerstufen angesprochen werden. Die Nutzer und Anrainer werden in einem Beteiligungsprozess eingebunden. Die Kostenschätzung für den neuen Skaterpark beläuft sich auf ca. 250.000 Euro. Mit dem Bau soll im Sommer 2010 begonnen werden.

(Quelle: Feldkircher Volkspartei, Homepage)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Neuer Skaterpark Oberau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen