AA

Neuer Rekord bei Meisterprüfungen

Innungsmeister Günther Plaickner mit den neuen Friseur-Meisterinnen Dunja Maier, Janine Aufhammer, Patricia Gesson und Stefanie Säly.
Innungsmeister Günther Plaickner mit den neuen Friseur-Meisterinnen Dunja Maier, Janine Aufhammer, Patricia Gesson und Stefanie Säly. ©Wirtschaftskammer Vorarlberg
Mehr Bilder von der Festlichkeit zur Verleihung der Meisterprüfungszeugnisse

147 Kandidatinnen und Kandidaten erhielten im Kulturhaus Dornbirn ihre Meister- bzw. Unternehmerbriefe überreicht und absolvierten dadurch einen wichtigen Schritt in Richtung Selbstständigkeit.

Die Meister- und Befähigungsprüfung ist für viele Fachkräfte ein großer Meilenstein in ihrer Ausbildung, dementsprechend stolz waren die Kandidaten bei der Überreichung ihrer Urkunden. Einmal mehr wurde bei dieser Festlichkeit eine Lanze für den “Doktortitel des Handwerks” gebrochen, was auch die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft unterstrich.

Erfreulich ist auch die Anzahl der Absolventen: So sind die Zahlen in den vergangenen zwei Jahren um knapp 16 Prozent gestiegen. Heuer ist mit 74 Meisterprüfungen und 73 Befähigungsprüfungen (insgesamt 147) ein neuer Rekord zu verzeichnen. Hinzu kommt die steigende Qualität der Prüflinge, welche österreichweit im Spitzenfeld liegt.

In seiner Festansprache gratulierte Spartenobmann Ing. Bernhard Feigl den neuen Meistern und betonte wie sehr in der heutigen Zeit junge, agile Menschen gefragt seien, die nicht vom Sicherheitsdenken geleitet werden, sondern den Mut zur Selbstständigkeit haben. Für Feigl stellt die Meisterprüfung eine unverzichtbare Qualifikation zur Beibehaltung der hohen Qualität der Produkte und Dienstleistungen im Vorarlberger Gewerbe und Handwerk dar. “Sie haben ein wichtiges Berufsziel erreicht, nämlich den höchsten Qualifikationsgrad, den man in der Wirtschaft erzielen kann. Mit Ihrer Ausbildung sind Sie Meister ihres Faches und somit bestens gerüstet für die Selbständigkeit.”

Auch Dr. Christoph Jenny, Direktor Stv. der Wirtschaftskammer Vorarlberg, der gemeinsam mit Spartenobmann Feigl die Urkunden überreichte, betonte die Bedeutung der Meister als Stütze des Wachstums, des Wohlstands und der sozialen Sicherheit: “Die jungen Top-Kräfte bilden eine Erfolgsgrundlage für die kleine und mittelständische Wirtschaft im Handwerk und Gewerbe.”

Die Überreichung der Meister- und Unternehmerbriefe wurde von einem tollen Unterhaltungsprogramm sowie der Moderation von Heinz Wendel umrahmt. Das “meisterliche” Buffet des Cateringservices “Der Saal” rundete einen gelungenen Abend ab. Die Turnerschaft Wolfurt eröffnete die Feierlichkeit, Hausmeister Stanke, Cecilia sowie der Schweizer Bauchredner Rolli Berner brachten die über 270 Gäste mehr als einmal zum Staunen und Lachen.

Quelle: Wirtschaftskammer Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Neuer Rekord bei Meisterprüfungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen