Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Leiter für Spielboden Dornbirn

Der 36-jährige Tiroler Robert Renk wurde am Mittwoch als neuer Geschäftsführer des Dornbirner Kulturveranstalters "Spielboden" vorgestellt. Er wird damit Nachfolger von Ulrich Gabriel.

Der langjährige Geschäftsführer und Mitbegründer des Spielbodens zieht sich mit Ende des Jahres von dieser Position zurück. Renk hat sich gegen 22 Mitbewerber aus Österreich, Deutschland und der Schweiz durchgesetzt.

Renk ist seit zwölf Jahren Geschäftsführer des Innsbrucker „Bierstindl“. Nach Angaben von Renk gegenüber ORF Radio Vorarlberg gab das professionelle Umfeld den Ausschlag für seinen Wechsel nach Vorarlberg. Nachdem das Programm für das kommende Jahr bereits steht, will Renk sich das Umfeld in Vorarlberg genauer anschauen. Ebenso gebe es Ideen im Bereich der Literatur und der Musik abseits des Jazz-Schwerpunkts des Spielbodens.

Der seit 24 Jahren bestehende Spielboden gilt als Vorarlbergs wichtigste Kulturinitiative. 2004 besuchten rund 38.000 Kulturinteressierte die Veranstaltungen des Spielbodens. 164 große Kulturveranstaltungen, 48 Salsa-Nights sowie zahlreiche Workshops, Probenseminare und Kleinveranstaltungen wurden durchgeführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neuer Leiter für Spielboden Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen