Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Bürgermeister-Kandidat für NEOS Dornbirn

Wolfgang Fässler
Wolfgang Fässler ©NEOS Vorarlberg
Unternehmer Wolfgang Fässler stellt sich statt Claudio Errico der Wahl.

Bürgermeisterkandidat für NEOS Dornbirn wird der Unternehmer Wolfgang Fässler. Er wurde kürzlich vom Dornbirner Team als Spitzenkandidat gewählt. Der bisherige Listenerste für die Gemeindewahl im vergangenen März, Claudio Errico, will sich zu 100 Prozent auf sein Unternehmen konzentrieren.

Dornbirner Unternehmer

Das Dornbirner Team der NEOS hat sich Ende Juni versammelt, um die neue Spitzenkandidatur für die Gemeindewahlen im September zu beschließen. Der bekannte Dornbirner Unternehmer Wolfgang Fässler wird in der Position des Spitzenkandidaten antreten. „Ich freue mich über das Vertrauen, dass mir aus dem Team entgegenkommt“, freut sich Fässler.

Claudio Errico konzentriert sich auf sein Start-Up

Unternehmer und Start Up Gründer Claudio Errico, der die Spitzenkandidatur für die Wahl im März inne hatte, wird sich zukünftig voll und ganz auf sein Unternehmen konzentrieren:

„Leider wurde die Wahl im März kurzfristig abgesagt und der neue Wahlkampf erstreckt sich in eine Zeit, in der die Folgen der Coronakrise den vollen Einsatz für mein Start Up erfordern. Es fällt mir daher schwer, das zu tun, was notwendig ist. In Bezug auf NEOS werde ich einen Schritt zurücktreten. Ich habe mich daher entschieden, nicht mehr als Spitzenkandidat für die Wahlen im September zur Verfügung zu stehen.“

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Neuer Bürgermeister-Kandidat für NEOS Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen