AA

Neue Wohnanlage entsteht zum Teil in Holzbauweise

Derzeit wird pilotiert - in einem Jahr wird gewohnt
Derzeit wird pilotiert - in einem Jahr wird gewohnt ©Edith Rhomberg
Wohnanlage Thomasbündt

Derzeit wird pilotiert und in einem Jahr kann schon gewohnt werden. Schertler Alge errichtet Wohnanlage Thomasbündt

 

 

Dornbirn. Die Wohnanlage Thomasbündt wird auf einer Grundstücksfläche von ca. 3.040 Quadratmetern gebaut und besteht aus zwei Häusern mit insgesamt 24 Wohnungen samt Tiefgarage. In Zusammenarbeit mit Architekt Johannes Kaufmann wurde ein innovatives Konzept erstellt, wonach eines der Gebäude zum Großteil in Holzbauweise ausgeführt wird. Die Außenhülle beider Gebäude wird aus Holz bestehen.

Bauen mit Holz

„Die Vorteile liegen auf der Hand“, erklärt Projektleiter Markus Schimpf. „Die vorgefertigten Holzbauteile ermöglichen die Erstellung der Haupttragkonstruktion in nur zwei Wochen“, weiß der Fachmann. „Außerdem ist es naheliegend, den nachwachsenden Rohstoff Holz aus unserer Region und das firmeneigene Knowhow der Holzbautechnologie zu verbinden“, sagt Markus Schimpf, der auch die Bauleitung innehat, weiter. Der natürliche Baustoff Holz bringe keine Neubaufeuchte ein und sorge für ein angenehmes Raumklima.

Energieautonom

Mit dem Einsatz von Wärmepumpe und Photovoltaik sei  man bei dieser Anlage energieautonom und die Betriebskosten können niedrig gehalten werden. Die Verwendung von fossilen Heizmaterialien gehört hier der Vergangenheit an.

Weitere Informationen unter: www.schertler-alge.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Neue Wohnanlage entsteht zum Teil in Holzbauweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen