Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue VVV-Kinderfahrkarten-Serie erzählt Märchen nach

Märchenhaft unterwegs: Das sind Kinder bis sechs Jahre, wenn sie ab Juni in den Bussen und Zügen des Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) die neuen Kinderfahrkarten sammeln. Denn die Jubiläumsauflage der beliebten Gratistickets für die ganz jungen Fahrgäste erzählt in neun Karten das Märchen „Hans im Glück“, natürlich ergänzt um Bus und Bahn.

Ab 1. Juni 2011 gibt es bei den Lenkern der Stadt-, Land- und Ortsbusse und bei den Zugbegleitern in ganz Vorarlberg die neuen VVV-Kinderfahrkarten. Sie sind für die ganz jungen Fahrgäste gedacht, die noch kein „normales“ Ticket brauchen. Das besondere daran: Die Neuauflage zum 20 Jahre-Jubiläum des VVV erzählt in neun Teilen das Märchen von „Hans im Glück in Bus und Bahn“. 

Von klein an bewusst unterwegs: Besonderes Angebot für junge Fahrgäste

„Verschiedene Grundsteine für die spätere persönliche Mobilität werden schon früh gelegt“, erläutert Christian Österle, VVV-Geschäftsführer. Daher gibt es für die kleinen Fahrgäste und ihr Umfeld auch ganz besondere Angebote. Mit dem Familienbonus ist etwa die ganze Familie mit der (nicht übertragbaren) Jahreskarte eines Elternteils und dem Vorarlberger Familienpass unterwegs, Kindergartengruppen mit Begleitung fahren bei Voranmeldung überhaupt gratis im Netz des VVV. Christian Österle: „Die VVV-Kinderfahrkarte schafft zusätzlich Spaß und Spannung und einen spielerischen, selbstverständlichen Zugang zum Öffentlichen Verkehr.“

Grimms Märchen neu für Vorarlberg gezeichnet

Die Brüder Grimm haben den Schwank 1819 in die zweite Auflage ihrer „Kinder- und Hausmärchen“ aufgenommen. Seither ist das Märchen immer wieder gern in verschiedenen Büchern, Filmen oder Musicals aufgegriffen worden.

Die aktuelle Auflage der VVV-Kinderfahrkarten hat die bekannte Vorarlberger Zeichnerin Monika Hehle gezeichnet. Die Initiativen „Kinder in die Mitte“ der Vorarlberger Landesregierung und „Sichere Gemeinden“ tragen das Vorhaben als Partner mit.

IKP Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neue VVV-Kinderfahrkarten-Serie erzählt Märchen nach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen