Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue VLV Frauenbestleistung über 150 m

Neben den VLV Langstreckenmeisterschaften standen am Sonntag, den 27. April, in Götzis auch erstmals Sprintdistanzen auf dem Programm. Raffaela Dorfer (ULC Dornbirn) erzielte dabei eine neue Frauenbestleistung über 150 m.

Beim traditionellen Mösle-Eröffnungsmeeting wurden die zu Saisonbeginn beliebten Zwischendistanzen über 150 und 300 m gelaufen, und zwar mit sehr guten Ergebnissen.

Im Mittelpunkt standen die 18,78 sek von Raffaela Dorfer (ULC Dornbirn) über 150 m, wobei sie die VLV-Frauenbestleistung von Doris Wüstner aus dem Jahre 1991 um 28 Hundertstelsekunden verbesserte (Wüstner lief damals in Lustenau 19,06 sek). Es versteht sich von selbst, dass diese Zeit der U18-Athletin Dorfer auch W20 und W18 Bestleistungen darstellen.

Das ideale Wetter und die bereits gute Form der AthletInnen brachte auch sonst zahlreiche gute Zeiten, so z.B. über die 300 m Strecke die 35,34 sek von Stephan Ender (TS Lauterach), die 35,44 sek von Stefan Hämmerle (Jahn Lustenau) und die 38,10 sek von Dominik Brugger (LG Götzis 07) in der M 18 Kategorie.

Sehr gut auch die 40,38 von Raffaela Dorfer (ULC), die 40,73 sek von Verena Wiederin (Raiff. TS Gisingen) und die 41,74 von Julia Sagmeister (LG Götzis 07).

Schnellster männlicher Teilnehmer über die 150 m war Mario Barvinski (LG Götzis 07) in 17,32 sek.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Neue VLV Frauenbestleistung über 150 m
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen