AA

Neue Verkehrsorganisation Schützengartenstraße beschlossen

Lustenau. Durch die im Frühjahr erfolgte Fertigstellung des Sozialzentrum Schützengarten mit der Unterbringung des Roten Kreuzes und durch die Nähe des Reichshofstadions musste aufgrund der Rettungswagenzufahrt eine sichere Zu- und Abfahrt gewährleistet werden.

Auf der gesamten westlichen Seite und auf dem östlichen Teilstück von der L 203 bis zum Seniorenhaus ist das Halten und Parken auf der Schützengartenstraße verboten. Ausgenommen sind die Behindertenparkplätze nordöstlich des Reichshofstadion. Das Befahren der Schützengartenstraße ist nun auch bei Fußballspielen in beide Richtungen möglich. Rund 60 neue Parkplätze sind zwischen Sozialzentrum und Reichshofstadion am Entstehen, weitere rund 35 Parkplätze südlich des Sozialzent-rums und im angrenzenden “Blatter Areal”.

“Damit sind mehr neue Parkplätze entstanden, als auf der Schützengartenstraße aufgelassen wurden”, so Verkehrsgemeinderat Dietmar Haller. Für Fußballspiele stehen rund 1000 Stellplätze hinter dem Reichshofstadion im Rheinvorland zur Verfügung.
Weitere Maßnahme

Dazu Haller: “Der Abstellplatz für Fahrräder nördlich des Stadions ist großzügig angelegt. Der Durchgang vom Radabstellplatz zum Haupteingang wird durch bauliche Maßnahmen optimiert und eine neue Fahrradabstellanlage in Form von fahrradfreundlichen Bügeln errichtet.” Auch heuer soll in der Marktgemeinde, die im letzten Jahr sehr erfolgreiche Mobilitätsaktion, “Matchbesuch mit dem Fahrrad” mit den Fußballvereinen durchgeführt werden, um den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren.

Quelle: VN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Neue Verkehrsorganisation Schützengartenstraße beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen